Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Sanierungsprogramm fast abgeschlossen
Lokales Teltow-Fläming Sanierungsprogramm fast abgeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:55 14.08.2014
Der Bauausschuss hat sich die Mühlenstraße angesehen. Quelle: Behrendt
Kloster Zinna

Die Mühlenstraße in Kloster Zinna ist fast fertig. Nächste Woche wird die Kreuzung von der Mittel- zur Mühlenstraße gepflastert. Bis Ende August soll das verlängerte Ende hinter der Kreuzung abgeschlossen sein. Im Herbst werden noch vier Bäume gepflanzt. Da die Straße wieder befahrbar und in zwei großen Abschnitten fertig ist, traf sich der Bauausschuss am Mittwoch dort.

Erstmals in Jüterbogs Ortsteilen wurden fürs Straßenlicht 19-Watt-LED-Leuchten eingebaut statt vorher 70-Watt. Das war nicht die einzige Erfolgsmeldung, die Silke Göritz aus dem Bauamt erwähnte. Ausschussvorsitzender Eberhard Mertens (VF) zog Bilanz: „Die letzte Straße in Kloster Zinna ist fertig. Das offizielle Sanierungsprogramm ist durch.“ Er erinnerte daran, dass „beim Gemeindezusammenschluss viele befürchteten, zu kurz zu kommen. Das ist nicht der Fall.“ Doch er fügte hinzu, dass dennoch nicht alle Einwohner in Kloster Zinna zufrieden seien.

Fünf Euro zahlen Grundstückseigentümer pro Quadratmeter zu

Marianne Zygar (VF) fragte nach der Bauzeit und Alexander Struck (WSJ) wollte mehr über die Kosten wissen. Der Baubeginn hatte sich verzögert. Doch die geplante Bauzeit wurde eingehalten. Auch die vorgesehene Summe – 780.000 Euro – reicht aus. Das bedeutet, dass es bei der vorgesehenen Beteiligung der Grundstückseigentümer, gut fünf Euro pro Quadratmeter, bleiben wird.

Nicht alle Einwohner waren mit dem Bau einverstanden. Eine Anwohnerin wollte wissen, wer zugestimmt und wer die Sanierung der Straße abgelehnt habe. „Das wird aus Datenschutzgründen nicht veröffentlicht, sondern nur die Anzahl“, so Silke Göritz. Sie informierte auch darüber, dass eventuell noch Verkehrsschilder aufgestellt werden. Eine Weile soll gewartet werden, ob die Verkehrsteilnehmer ihre Autos rücksichtsvoll und versetzt auf beiden Straßenseiten parken. An ihr Verständnis wurde Mittwoch appelliert. Sollte es fehlen und Durch- sowie Ausfahrt schwierig sein, muss ein Parkverbot auf einer Seite beantragt werden.

Von Gertraud Behrendt

Dahme-Spreewald Brandenburgisches Sommerkonzert lockt 1800 Besucher auf den BER - Konzert unterm Terminal-Dach

Beim "Brandenburgischen Sommerkonzert" gab es am Wochenede einen Einblick in das umstrittene Megabauprojekt BER. "Abheben mit Musik" konnten 1800 Besucher zu Jazz-Klängen der Big Band aus dem Haus der Deutschen Oper. Zwar warf Flughafenchef Mehdorn wegen der Musik da, musste sich aber immer wieder Fragen stellen.

13.08.2014
Teltow-Fläming Jüterboger Skatgemeinschaft möchte Nachwuchs-Spieler gewinnen - Skat mit ehemaligen Bundesligisten

Skat ist mehr, als nur das Wissen um die Regeln. Es ist eine Leidenschaft. In Jüterbog möchte die Skatgemeinschaft Nachwuchs-Spieler gewinnen. Die trainieren dann bei den Besten, denn bis vor wenigen Jahren haben die Jüterboger noch in der ersten Skat-Bundesliga gespielt. Dort möchte man schnellstmöglich wieder hin.

14.08.2014
Teltow-Fläming Jeden Monat gibt die Tafel 3000 Familien Kisten mit Lebensmitteln aus - Immer mehr Menschen gehen zur Zossener Tafel

Die Tafel in Zossen ist beliebt. Klafft das Loch in der Brieftasche weit, können Kunden bei der Tafel frisches Gemüse, Obst und andere Lebensmittel zu einem schmalen Taler kaufen. Monatlich vergibt das Team um Tafel-Leiter Ricardo Schewe 3000 Familien-Kisten - und jeden Tag kommen weitere Anmeldungen hinzu.

13.08.2014