Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Schlägerei nach privatem Fußballspiel
Lokales Teltow-Fläming Schlägerei nach privatem Fußballspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 17.07.2016
Anzeige
Ludwigsfelde: Schlägerei bei Fußballspiel

Bei einem privaten Fußballspiel von mehreren Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind am Samstagabend gegen 21.15 Uhr auf dem Sportplatz an der Märkischen Straße in Ludwigsfelde drei Spieler in Streit geraten. Im Zuge der Auseinandersetzung schlugen zwei Spieler auf einen 20-jährigen Ludwigsfelder der Gegenmannschaft ein. Dieser wurde verletzt und begab sich in ärztliche Behandlung. Später erstattete er auf dem Polizeirevier Ludwigsfelde Anzeige wegen Körperverletzung gegen die ihm nur flüchtig Bekannten.

+++

Hohenahlsdorf: Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte sind während der Abwesenheit der Bewohner am Freitagabend zwischen 18 und 1 Uhr durch ein Fenster in ein Einfamilienhaus in der Dorfstraße Hohenahlsdorf eingedrungen und haben die Räume durchsucht. Angaben zum Diebesgut liegen gegenwärtig noch nicht vor. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf. Die Ermittlungen dauern an.

+++

Luckenwalde: Diebstahl einen Kleintransporters gescheitert

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag haben Unbekannte versucht, einen Kleintransporter zu stehlen, der auf einem Parkplatz in der Ludwig-Jahn-Straße in Luckenwalde abgestellt war. Sie hatten durch das Einschlagen einer Seitenscheibe Zugang in den Transporter erlangt und versuchten diesen zu entwenden. Dabei entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei sicherte Spuren. Die Ermittlungen dauern an.

+++

Rangsdorf: Einbruch in Lagerräume

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag ist in einen Lagerraum eines Fahrradgeschäftes in der Kienitzer Straße in Rangsdorf eingebrochen worden. Die unbekannten Täter entwendeten mehrere Fahrräder, Rasenmäher und Freischneider. Dabei entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei sicherte Spuren. Die Ermittlungen dauern an.

+++

Mahlow: Einbruch in Bungalow

Unbekannte sind irgendwann vor Freitagnachmittag, 17.30 Uhr, gewaltsam in einen Bungalow auf einem Gartengrundstück am Eichenweg in Mahlow eingedrungen und haben dort einen Fernseher entwendet. Bei den polizeilichen Ermittlungen zu dieser Tat wurde bekannt, dass zudem auf einem Nachbargrundstück ein Werkzeugschuppen aufgebrochen und aus diesem Elektrowerkzeug entwendet wurde. Die Polizei sicherte an beiden Tatorten Spuren, die Ermittlungen dauern an.

+++

Mahlow: Einbruch in Einfamilienhaus

Während die Bewohner Samstagabend zwischen 17.30 Uhr und 0.30 Uhr abwesend waren, sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Ferrastraße in Mahlow eingebrochen. Die Täter durchsuchten es und stahlen nach ersten Erkenntnissen Schmuck, Bargeld und Fototechnik. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Polizei sicherte Spuren, die Ermittlungen dauern an.

Von MAZonline

Ein sogenannter Reichsbürger, der die Existenz der Bundesrepublik leugnet, ist vom Amtsgericht Zossen wegen Beleidigung verurteilt worden. Er hatte einer Mitarbeiterin des Landkreises Teltow-Fläming vorgeworfen, ihn arglistig täuschen zu wollen, weil sie sich ein Amt anmaße. Das sei ehrverletzend, befand das Gericht.

17.07.2016

Dahme will als Amt nicht im Zuge der Kreisgebietsreform untergehen. Bereits jetzt führt die Verwaltung erste Gespräche mit Nachbarkommunen über Fusionen. Denn das Amt mit seinen drei Gemeinden zählt nur 6000 Einwohner – 8000 braucht es mindestens zum Überleben.

16.07.2016

Größer, schicker, luxuriöser – seit gut einem Jahr krempelt Andreas Doll das Seehotel in Rangsdorf um. 2018 soll ein neues Bettenhaus mit Wellnessbereich für jedermann entstehen. Der Hoteldirektor könnte sich sogar vorstellen, das Strandbad von der Gemeinde zu übernehmen – allerdings unter einer Bedingung.

16.07.2016
Anzeige