Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Schlag ins Glück
Lokales Teltow-Fläming Schlag ins Glück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 07.07.2015
Wer den Golfball am Sonnabend auf Bahn 8 direkt ins Loch befördert, gewinnt ein Auto. Quelle: dpa
Anzeige
Großbeeren

Derzeit wird schon in Übungsrunden auf dem Platz der Golf-Range in Großbeeren die Anspannung etwas zunehmen, zumindest auf Bahn 8. Denn dort kann sich beim Riller- und Schnauck-Turnier am Sonnabend Zielgenauigkeit wieder besonders lohnen: Diesmal erhält derjenige, der den kleinen weißen Ball über die Entfernung von gut 160 Metern direkt vom Abschlag ins Loch befördert, einen BMW 116i, gesponsert von der Unternehmensberatung Reischer CRM Consultants. Noch gibt es einige wenige Plätze, die Anmeldung für das Turnier ist bis zum morgigen Donnerstag, den 9. Juli, um 16 Uhr geöffnet.

Die Golf-Range in Großbeeren ist eine von bundesweit zwölf Golf-Range-Anlagen, die nicht nur bei Golf-Einsteigern beliebt sind. Neben der großen Übungsanlage – der sogenannten Range – ist es der gepflegte Neun-Loch-Platz, der auf den ersten Blick dank einiger kürzerer Spielbahnen gut beherrschbar wirkt, aber gleichwohl exaktes Spiel verlangt und damit auch fortgeschrittene Golfer durchaus fordert.

Überhaupt erfreuen sich Neun-Loch-Runden bei Golfern immer größerer Beliebtheit, wie jüngst eine Umfrage zu einem bundesweiten After-Work-Cup ergab. Dies mag nicht zuletzt an der stets allzu knappen Zeit liegen. Dauert eine 18-Loch-Runde circa vier Stunden, halbiert sich der Zeitaufwand bei neun Löchern. Der Zuspruch für die Turnier-Serie des Autohauses Riller und Schnauck, die bereits seit dem Jahr 2006 in Großbeeren ausgerichtet wird, steigt entsprechend stetig. Wobei der Leiter der Großbeerener Anlage, Sven Geißler, auch weiß, dass gerade dieses Turnier von einem Alleinstellungsmerkmal profitiert: „Es ist die einzige Amateur-Serie in Deutschland, bei der man ein Auto gewinnen kann.“

Und damit ist man wieder bei der entscheidenden Frage: Wie bugsiert man die kleine weiße Kugel in das kleine Loch? Wer ganz sicher gehen will, nimmt den größten Schläger zur Hand, den Driver, mit dem versiertere Spieler allerdings weit übers Ziel hinausschießen würden. Diese greifen deshalb eher zum Eisen. Wie auch immer, noch ist niemandem bei einem Riller- und Schnauck-Turnier in Großbeeren das Kunststück gelungen, an der Bahn 8 direkt einzulochen.

Angesichts des zu erwartenden Preises würden der oder die Glückliche dann auch leichter verschmerzen, was bei einem sogenannten Hole-in-one traditionell fällig wird: Ein Getränk für jeden Mitspieler des Turniers auf Kosten des zielsicheren Golfers.

Von Ekkehard Freytag

Dahme-Spreewald Dramatischer Anstieg an Badeunfällen - Immer weniger Kinder können schwimmen

Die Zahl der Badeunfälle im Land Brandenburg steigt. Rettungsschwimmer sind besorgt, denn vor allem Kinder sind ein großes Risiko. Erst in der dritten Klasse lernen sie offiziell das Schwimmen – viel zu spät, meinen die Lebensretter. Doch es fehlen in der Region Dahmeland-Fläming auch Kapazitäten für professionelle Schwimmstunden.

07.07.2015

Nicht zum ersten Mal versucht Aleksey Gluchov seine Forderungen durch einen Hungerstreik vor der Kreisverwaltung Teltow-Fläming durchzusetzen. Allerdings brach er die Aktion nach drei Stunden ab.

10.07.2015
Teltow-Fläming Peter-Pan-Musical von Kindern für Kinder - Von einem, der nicht erwachsen werden will

Die Idee, ein Musical zu zeigen, hatte Hortnerin Yvonne Naused bereits im Dezember vergangenen Jahres. Die Rollenverteilung erwies sich als schwierig. Doch letztendlich waren alle zufrieden.

10.07.2015
Anzeige