Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Schlager bringen Frauentagsparty auf Touren
Lokales Teltow-Fläming Schlager bringen Frauentagsparty auf Touren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 09.03.2017
Kiki Cessler heizt die Stimmung in der Baruther Sporthalle an. Quelle: foto: Krischan Orth
Anzeige
Baruth

„Mädels, Mädels!“ Kiki Cessler greift in ihre wallenden Locken. Zwischen den Schlagerhits atmet der Travestiestar kurz durch. Zeit für eine kleine Ansprache unter Frauen.

Bereits zum fünften Mal wurde am Sonnabend die „Frauentagsparty“ in Baruth veranstaltet. Cessler ist dabei ein gern gesehenes Showelement. Tatsächlich stehen die Frauen auf den Stühlen, tanzen und johlen, wenn Cessler Schlagerhits schmettert. Dann geht es mit einer Polonaise durch die Sporthalle. Seit 2009 tritt Cessler als Schlagerstar auf.

Manche Männer waren mitgekommen

Manche Männer sind zur Feier der Frauen mitgekommen. Sie bleiben oft sitzen oder ihr Blick tastet am Rande des Geschehens den Turnhallenboden ab. Den „Mädels“ gefällt es jedenfalls prima.Gründer der beinahe schon zur Tradition gewordenen Frauentagsparty ist Dietmar Becker. Er organisiert sie in Zusammenarbeit mit der Stadt. „Wir wollen den Frauentag feiern“, beschreibt er ganz schlicht die Idee. Er wählt auch die Künstler für das Bühnenprogramm aus.

Die verschiedenen Künstler wechseln sich ab. Es wird heiß. Schnell noch was trinken. „Die Stimmung ist super“, ruft Marianne Rehfeld. Ihre Wangen glühen noch vom Tanzen. Die Pensionärin kommt aus Neuendorf und ist das erste Mal bei der Frauentagsparty dabei. Aber auch als Neuling findet man sich gut ein. „Ich habe hier eine Bekannte getroffen, die ich jahrelang nicht gesehen habe“, berichtet sie. Es hält sie aber nicht lange, der nächste Hit wartet. Schon ist sie wieder ins Discolicht der tanzenden Menge untergetaucht. Auch Anneliese Bartsch schlendert bei den Getränken vorbei. „Man trifft wieder so viele Leute, die man lange nicht gesehen hat“, sagt auch sie. Und sie hat eine besondere Meinung zur Party: „Mit so vielen Frauen ist es lustiger zu feiern, als mit den Männern.“

Partykanzler: „Ich wurde hier gleich mit offenen Armen empfangen“

Der Getränkeverkauf findet im Raum vor der Turnhalle statt, der Frauendisco. Von dort klingt „eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“, hinüber. Der „Partykanzler“ hat zugeschlagen. „Ich wurde hier gleich mit offenen Armen empfangen“, sagt er etwas später, kurz nach seinem Auftritt. Der „Partykanzler“, das ist Jan Kreil. 2016 hatte er es in die „Battles“ von „The Voice“ geschafft, im Team Fanta. Im gleichen Jahr trat er in Mallorca auf. „Durchstarten“ war sein bis jetzt größter Erfolg, erzählt er. Der Schlager lief ein halbes Jahr in den Radio B2-Schlagercharts. Er singt gerne Schlager, da er sich mit den Texten identifizieren kann. „Schlager sind ehrlich“, sagt er.

„Ich hab heute nichts versäumt, ich hab den ganzen Tag von dir geträumt.“ Das Nena-Double heizt die Stimmung an. Jung und alt liegen sich in den Armen, tanzen, lachen. Marianne Rehfeld hat ihr erster Besuch gefallen. Sie will im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Von Krischan Orth

Mit einem Gottesdienst haben die Kirchengemeinden Wildau und Zeuthen am Freitagabend den Weltgebetstag gefeiert. Die Gottesdienstordnung wird in jedem Jahr von Gläubigen aus einem anderen Land vorbereitet. In diesem Jahr standen die Philippinen im Mittelpunkt.

06.03.2017

Die Situation auf den Philippinen steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des Weltgebetstags der Frauen. In Blankenfelde und Mahlow haben sich die katholische und die evangelische Kirchengemeinde für die Feier zusammengetan.

09.03.2017

Am Sonnabend haben im Wildtierpark Johannismühle die Arbeiten für einen neuen Zaun begonnen. Der soll zum Schutz vor Wölfen dienen. In der Vergangenheit sind immer wieder Wölfe in den Park eingedrungen und haben Tiere gerissen. Wie dringend der Zaun ist, zeigte sich am Wochenende. Denn wieder waren Wölfe im Park.

08.03.2017
Anzeige