Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Schlagerstar im Autohaus
Lokales Teltow-Fläming Schlagerstar im Autohaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 26.09.2016
Mit Brille und Sonnenblume: Frank Zander. Quelle: Gudrun Ott
Anzeige
Ludwigsfelde

Manch ein Besucher des Oktoberfestes im Ludwigsfelder Nissan-Autohaus Wegner hatte es nicht geglaubt. Frank Zander persönlich? Kein Double? Nein. „Kein Double“, bestätigte Autohauschefin Marlies Wegener.

Der Deutsch-Pop-Musiker mit Bundesverdienstkreuz hatte schon vor fünf Jahren bei der Eröffnung einer Berliner Filiale die Gäste unterhalten. „Damals hat er sich auch ein Auto bei uns gekauft“, erinnerte sich die blonde Geschäftsführerin. Sie trug ein Dirndl wie alle Mitarbeiterinnen. Monteure und Autoverkäufer waren anlassgemäß in Trachtenhemden gekleidet. „Die Stimmung ist toll“, freute sich die Ludwigsfelderin Jortis Leisner. Auf der Bühne stand erst Anni Perka, eine junge Sängerin aus Hamburg. Es folgte der Humorist und Entertainer Heiko Harig. Während beide das Publikum bestens unterhielten, vergnügten sich die Kinder beim Quadfahren, auf dem Karussell und beim Ponyreiten.

Zander betritt die Bühne mit seinem größten Hit

Im Festzelt brach ein frenetischer Jubel los, als der Stargast des Tages die Bühne betrat und gleich seinen größten Hit anstimmte. „Hier kommt Kurt.“ Frank Zander schlug eine Welle der Zuneigung entgegen. Das Publikum sang die Refrains sämtlicher Lieder mit. Man bestaunte das Durchhaltevermögen des 74-jährigen Sängers, der auch wegen seiner Bodenständigkeit von seinen Fans geliebt wird.

Zum Lied „Oh Susi, was hast du getan“, lockte Zander eine Frau mit der passenden Ausstrahlung aus dem Publikum an seine Seite. Das war Sylvia Kriehl aus Kleinbeeren. Sie strahlte während des Songs den Sänger an. Bei der anschließenden Frage, ob sie als Dank fürs Mitmachen eine Nacht mit ihm oder eine signierte CD wolle, entschied sie sich dann aber doch lieber für die CD.

Von Gudrun Ott

Sie sind höchstens kniehoch und haben meistens recht dünne Beine, ihrem Charme erliegen dennoch viele Züchter und noch mehr Halter: Kleinhunde. Die hübschesten Exemplare von Rassen wie Tibet Terrier, King Charles Spaniel oder Mops wurden jetzt in Dabendorf gezeigt.

26.09.2016

Das wahrscheinlich süßeste Fest im ganzen Fläming feierten die Mehlsdorfer am Wochenende. Sie hatten zu ihrem fünften Pflaumenmusfest eingeladen. Auch die Einwohner, die das Einkochte nicht mögen, halfen mit, um die zahlreichen Gäste zu versorgen. Die Menge des live gekochten Muses war ein neuer Rekord – und doch schnell ausverkauft.

26.09.2016

Das Naturparkfest lockte am Sonntag nach Blankensee. Ein Regional- und Handwerkermarkt sowie viele Mitmachangebote waren rund um das Naturparkzentrum am Wildgehege Glauer Tal aufgebaut.

26.09.2016
Anzeige