Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Schlagerstar im Autohaus

Ludwigsfelde Schlagerstar im Autohaus

Frenetischer Jubel beim Oktoberfest im Ludwigsfelder Autohaus Wegener: Schlagersänger Frank Zander war der Stargast des Tages. Das Publikum war begeistert, auch weil Zander gleich zu Beginn seinen größten Hit „Hier kommt Kurt“ anstimmte.

Voriger Artikel
Schnauze toll bei Kleinhunde-Schau
Nächster Artikel
Rettungshunde: Supernasen im Trümmerfeld

Mit Brille und Sonnenblume: Frank Zander.

Quelle: Gudrun Ott

Ludwigsfelde. Manch ein Besucher des Oktoberfestes im Ludwigsfelder Nissan-Autohaus Wegner hatte es nicht geglaubt. Frank Zander persönlich? Kein Double? Nein. „Kein Double“, bestätigte Autohauschefin Marlies Wegener.

Der Deutsch-Pop-Musiker mit Bundesverdienstkreuz hatte schon vor fünf Jahren bei der Eröffnung einer Berliner Filiale die Gäste unterhalten. „Damals hat er sich auch ein Auto bei uns gekauft“, erinnerte sich die blonde Geschäftsführerin. Sie trug ein Dirndl wie alle Mitarbeiterinnen. Monteure und Autoverkäufer waren anlassgemäß in Trachtenhemden gekleidet. „Die Stimmung ist toll“, freute sich die Ludwigsfelderin Jortis Leisner. Auf der Bühne stand erst Anni Perka, eine junge Sängerin aus Hamburg. Es folgte der Humorist und Entertainer Heiko Harig. Während beide das Publikum bestens unterhielten, vergnügten sich die Kinder beim Quadfahren, auf dem Karussell und beim Ponyreiten.

Zander betritt die Bühne mit seinem größten Hit

Im Festzelt brach ein frenetischer Jubel los, als der Stargast des Tages die Bühne betrat und gleich seinen größten Hit anstimmte. „Hier kommt Kurt.“ Frank Zander schlug eine Welle der Zuneigung entgegen. Das Publikum sang die Refrains sämtlicher Lieder mit. Man bestaunte das Durchhaltevermögen des 74-jährigen Sängers, der auch wegen seiner Bodenständigkeit von seinen Fans geliebt wird.

Zum Lied „Oh Susi, was hast du getan“, lockte Zander eine Frau mit der passenden Ausstrahlung aus dem Publikum an seine Seite. Das war Sylvia Kriehl aus Kleinbeeren. Sie strahlte während des Songs den Sänger an. Bei der anschließenden Frage, ob sie als Dank fürs Mitmachen eine Nacht mit ihm oder eine signierte CD wolle, entschied sie sich dann aber doch lieber für die CD.

Von Gudrun Ott

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg