Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Schloss Siethen wird verkauft
Lokales Teltow-Fläming Schloss Siethen wird verkauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:28 12.04.2016
Das Kinder- und Jugendheim in Siethen Quelle: Abromeit
Anzeige
Siethen

Das Schloss beziehungsweise Herrenhaus im Ludwigsfelder Ortsteil Siethen wird an eine Privatperson verkauft. Das sagte auf MAZ-Nachfrage Elke Krüger, Geschäftsführerin der Stiftung Großes Waisenhaus zu Potsdam. Deren Tochtergesellschaft GfB ist Träger des Siethener Kinder- und Jugendheims „Heinrich Zille“, das in diesem Schloss untergebracht ist. Es ist Nachfolger des Jugendheims Siethen aus DDR-Zeiten. Die GfB fördert als gemeinnützige Gesellschaft Brandenburger Kinder und Jugendliche. Wie berichtet hatte die Stiftung Anfang 2015 erklärt, dass es bessere Lösungen für die Jugendarbeit gebe. Wegen einer Gesetzesänderung war ein Teil der Ausbildung für die Jugendlichen weggebrochen und das Haus zu groß geworden.

Neuer Eigentümer wird aber nicht Hubertus von Badewitz, Enkel des früheren Eigentümers Gottfried von Badewitz, sagte Krüger auf Nachfrage. Um wen es sich bei dem Käufer handelt, sagte die Geschäftsführerin nicht. Nach der Ausschreibung des attraktiven Objekts laufen die Verkaufsverhandlungen noch, bis zum Abschluss sei Stillschweigen vereinbart.

Die Existenz des Heimes mit seinen 26 Plätzen im Haupthaus Siethen beziehungsweise seinen insgesamt 72 Plätzen mit allen Außenstellen und -projekten sei mit dem Verkauf nicht bedroht, hatte Krügers Vorgänger Hans-Jochen Knöll erklärt. Der jetzige Mietvertrag läuft bis 2017.

Von Jutta Abromeit

Die Gartenanlage Kappan in Jüterbog ist aus dem Winterschlaf erwacht. Am Wochenende wurde dort das Wasser angestellt. Die MAZ hat sich in der Gartensparte umgeschaut und mit den Hobbygärtnern über die kommende Saison gesprochen.

12.04.2016

Das ehemalige Trebbiner Kaufhaus soll zum Wohnhaus umgebaut werden. 15 alters- und behindertengerechte Wohnungen sollen dort entstehen. Ende nächsten Jahres soll alles fertig sein. Investor Michael Koskar stammt aus Rehagen und betreibt dort eine Lackiererei.

11.04.2016

Der Bau des neuen Hortgebäudes in Großbeeren soll im Mai beginnen, sagte Bürgermeister Carf Ahlgrimm am Montag. Bei einer Sondersitzung am 14. April müssen die Gemeindevertreter noch die Vergabe der Bauaufträge dafür beschließen, ohne sie ist die Vergabe nicht möglich.

11.04.2016
Anzeige