Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Schöne Tradition für den Ort
Lokales Teltow-Fläming Schöne Tradition für den Ort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 05.05.2018
Vor dem Eingang zum Bahnhof in Mahlow steht nun wieder der schmucke Maibaum. Quelle: Melanie Breitkopf
Mahlow

„Das ist mittlerweile eine schöne Tradition geworden“, sagt Bernd Marquardt, der Vorsitzende des Mahlower City-Vereins. Denn bereits zum achten Mal in Folge hat der Verein in diesem Jahr einen Maibaum auf dem Bahnhofsvorplatz in Mahlow aufgestellt. Am 1. Mai hatten die zahlreich erschienenen Besucher, darunter viele Familien mit ihren Kindern, die Möglichkeit, ab 11 Uhr das Aufstellen des Baumes zu feiern.

Auch in diesem Jahr spielte das Berliner Blasorchester „Wiesnkapelle“ wieder stimmungsvolle Musik, darunter vor allem bekannte Schlager. Für das leibliche Wohl der Besucher war mit Bratwürsten und der traditionellen Maibowle ebenfalls gesorgt. Der Mahlower Maibaum besteht aus Robinienholz und wurde vor einigen Jahren selber geschlagen, erklärt Bernd Marquardt. Seitdem wird er jedes Jahr am 1. Mai aufgestellt und dekoriert den Bahnhofsvorplatz dann über den gesamten Sommer. Spätestens aber, wenn die Aufbauarbeiten für den Weihnachtsmarkt beginnen und der Platz für den Weihnachtsbaum benötigt wird, bezieht der Maibaum sein Winterquartier.

Der Maibaum wurde nochmal frisch gestrichen

Nach der Winterpause wird der Maibaum dann noch mal neu angestrichen, restauriert und schließlich an seinem traditionellen Platz aufgerichtet. „Wir benötigen etwa sechs Leute, um den Baum aufzustellen“, so der Vorsitzende des Mahlower City-Vereins. Der rot-weiß gestreifte Mast ist sechs Meter hoch und wird beim Aufbau circa 80 Zentimeter tief im Boden verankert. Die Krone des Baumes bildet ein Kranz mit vielen bunten, flatternden Bändern, auf denen die Sponsoren des Vereins abgedruckt sind. Darüber, sozusagen als Spitze des Maibaumes, befindet sich ein rotes, rundes Schild mit dem Schriftzug „Mahlower City Verein – Gemeinsam für Mahlow“. Die Resonanz der Besucher war durchweg positiv: „Wir waren bis jetzt jedes Jahr dabei und freuen uns immer wieder aufs Neue“, sagte eine Gruppe von Besuchern.

Bis zum Nachmittag wurde bei guter Laune und Sonnenschein noch weiter gefeiert oder einfach nur das schöne Wetter in Gesellschaft genossen und für rege Gespräche mit Bekannten aus dem Ort genutzt. Für die Kinder wurde am Nachmittag noch eine Kremserfahrt organisiert.

Der Mahlower City-Verein besteht nun mittlerweile seit 2001 und organisiert im Jahr drei Veranstaltungen, „um für den Ort Traditionen zu schaffen und die Gemeinschaft zu stärken“, so Bernd Marquardt. Neben dem Aufstellen des Maibaumes und dem Fackelumzug im Oktober findet am 1. Juni ab 14 Uhr der Kindertag mit vielen tollen Aktionen am Marktplatz statt.

Von Melanie Breitkopf

Gut besucht war das Familienfest der Partei Die Linke auf dem Luckenwalder Boulevard. Auch die SPD, Gewerkschaften und Volkssolidarität sowie das DRK waren mit Informationen und Angeboten dabei.

05.05.2018

Wiesenhagener feiern die Walpurgisnacht mit großem Lagerfeuer. Vorab durften die kleineren Wiesenhagener mit den Fackeln zum Entzünden des Feuers durch den Ort laufen. Begleitet von aufmerksamen Feuerwehrleuten, versteht sich.

05.05.2018

Die Songs der Ostrock-Legende „Stern-Combo Meißen“ besitzen noch heute die Strahlkraft von einst. In der Luckenwalder Jakobikirche funkelten die großen Hits erneut.

05.05.2018