Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Schüler machen den Kroko-Kurier
Lokales Teltow-Fläming Schüler machen den Kroko-Kurier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:35 22.09.2016
Endlich fertig – als Abschluss des MAZ-Schulprojektes haben die Schüler den Kroko-Kurier gestaltet. Quelle: Elinor Wenke
Anzeige
Zülichendorf

Was Lehrerin Nicola Nürnberger für den Deutschunterricht der Zülichendorfer Sechstklässler im Gepäck hatte, war zunächst eine große Überraschung. „Endlich ist der Kroko-Kurier fertig und sozusagen druckfrisch“, begrüßte sie die 6. Klasse der Grundschule „Am Pekenberg“. Der Kroko-Kurier ist eine Sonderausgabe der Schülerzeitung an der Grundschule. Sie wurde im vergangenen Schuljahr von den ehemaligen Fünftklässlern als krönenden Abschluss des Medienprojektes „MAZ-Schulreporter“ gestaltet.

„Eigentlich sollte die Zeitung schon vor den Sommerferien fertig sein“, berichtet Nicola Nürnberger, „und die Schüler waren sehr enttäuscht, dass das aus technischen Gründen nicht geklappt hat.“ Doch nun liegt die Zeitung in einer Auflage von 100 Exemplaren vor und wurde von den Schülern begeistert in Beschlag genommen. „Das Krokodil ist unser Maskottchen“, begründet ein Schüler den Zeitungstitel.

Jugendkoordinatorin stand mit Rat und Tat zur Seite

Die Mädchen und Jungen der 5. Klasse hatten sich im Frühjahr als MAZ-Schulreporter intensiv mit der Zeitung beschäftigt und beschlossen, selbst mal eine herauszugeben. Die Jugendkoordinatorin der Gemeinde Nuthe-Urstromtal, Beate Vogt, stand ihnen mit Rat und Tat, Knowhow und Layout-Entwürfen zur Seite.

„Die Schüler haben gemerkt, wie aufwendig es ist, eine Zeitung herzustellen“, sagt Nicola Nürnberger. Sie erfuhren, dass zu jedem Artikel ein Autorenname gehört, eine passende Überschrift zu finden ist, die Beiträge eine bestimmte Länge haben müssen und sich auch mal der Fehlerteufel einschleichen kann. Auf sechs farbigen A3-Seiten wird unter anderem über die Schule, Flüchtlingskinder, Handys, Tiere, Dörfer und den Luckenkiener Karnevalsklub berichtet.

Von Elinor Wenke

Ein Amphitheater hinter dem Ludwigsfelder Klubhaus wird es nicht geben. Die Stadtverordneten stimmten jetzt mit großer Mehrheit gegen das Projekt – dabei waren die Betonblöcke für das Theater schon gekauft. Doch den Abgeordneten waren die Kosten zu hoch.

22.09.2016

Altern gehört zum Leben. Scheu vor älteren Menschen braucht niemand zu haben. Auch das Thema Demenz ist längst allgegenwärtig, nicht nur am 21. September, dem Weltalzheimertag. Die Partnerschaft zwischen Senioren und Kitas hat sich bewährt – zum Beispiel in Jüterbog.

21.09.2016

Ein möglicherweise pädophiler Mann hat am Montagnachmittag drei elf und zwölf Jahre alte Mädchen auf einem Spielplatz in Ludwigsfelde beobachtet. Dabei spielte er an seinem Geschlechtsteil herum, bevor er von dannen fuhr. Die Eltern der Kinder erstatteten Anzeige bei der Polizei, die nun nach dem Exhibitionisten fahndet.

21.09.2016
Anzeige