Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Schülerlabor der BTU besucht Gesamtschule
Lokales Teltow-Fläming Schülerlabor der BTU besucht Gesamtschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 03.03.2018
Toni Luge, Mitarbeiter der BTU mit den Schülerinnen Doreen Krieger und Svenja Schulze (v.l.) beim Experimentieren. Quelle: Ujlaki
Dabendorf

Bis zu den Abiturprüfungen sind es nur noch wenige Wochen, auch das motiviert. Die Dabendorfer Schüler der 13. Klasse, die in Laborkitteln, ausgestattet mit Schutzbrille und -handschuhen experimentierten, haben sich bei der Wahl ihrer Prüfungsfächer für das Fach Biologie entschieden. Anfang Mai müssen sie theoretisch und praktisch zeigen, was sie an der gymnasialen Oberstufe der Geschwister-Scholl-Gesamtschule gelernt haben.

Schülerkurse DNA-Fingerprinting fanden Anklang

Auch deshalb fanden die beiden Schülerkurse mit den spannenden Versuchen zum Thema „DNA-Fingerprinting – Wir ermitteln den Täter!“ großen Anklang. Das mobile Schülerlabor „Science on Tour“ (Wissenschaft auf Tour) der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) war am Dienstag an der Schule zu Gast. Der Wissenschaftlicher Mitarbeiter Toni Luge und die Studentin Michelle Goedecke hatten im mobilen Labor alles dabei, was die Schüler an Geräten und Materialien für den Versuch benötigten. Außerdem bekamen die angehenden Abiturenten sechs DNA-Proben, eine davon stammte von einem fiktiven Tatort, die anderen fünf waren von Verdächtigen.

Mitarbeiter gaben Informationen über die BTU

Im Experiment sollten die Teilnehmer herausfinden, ob es sich bei einem der Verdächtigen auch um den Täter handelte. Dabei erhielten die Abiturienten von den Tutoren des Schülerlabors nicht nur fachkundige Anleitung und praktische Tipps. Neben einer Auffrischung des Unterrichtsstoffes gab es auch Informationen zu Studienmöglichkeiten und -formaten an der BTU, der einzigen technischen Universität im Land Brandenburg.

Schülerlabor will Orientierung aufzeigen

„Wir wollen den Schülerinnen und Schülern eine Stütze in der Orientierung sein und mögliche Tätigkeitsfelder in naturwissenschaftlicher und technischer Richtung aufzeigen“, erläuterte Toni Luge vom mobilen Schülerlabor.

Viele Abiturienten suchen noch nach einem Beruf

Die Schüler nahmen dieses Angebot gerne an, denn von den rund 100 Abiturienten dieses Jahrgangs wissen noch nicht viele, wie es nach dem Abitur für sie weitergehen wird. Tobias Kützfeldt und Doreen Krieger sind da bereits jetzt schon auf der sicheren Seite. Während Tobias Kützfeld schon einen Studienplatz für Tourismus- und Hotelmanagement in der Tasche hat, wird Doreen Krieger ein duales Studium bei der Polizei absolvieren und sich auf das Fachgebiet Kriminalistik spezialisieren.

„Für uns gibt dieser Tag einen guten Einblick. Wir können beim Experimentieren praktisch erfahren und verstehen, was wir für die Bioprüfung zum Abi wissen müssen. Und ich brauche das später vielleicht sogar mal in meinem Job“, so die 19-jährige.

Von Marina Ujlaki

Gassi gehen, Käfig reinigen, Futter geben: Ehrenamtliche Helfer sorgen für einen reibungslosen Betrieb im Luckenwalder Tierheim „Am Bürgerhof“. Mandy Kuhle berichtet aus ihrem Freiwilligen-Alltag.

03.03.2018

Die Kälte ist beißend, die Schlittschuhe müssen trotzdem im Schrank bleiben. Trotz der deutlichen Minustemperaturen sollten die Eisflächen auf den Seen der Region noch nicht betreten werden. Ein Versuch ist lebensgefährlich, warnt die Polizei.

28.02.2018

Er tourt durch die ganze Welt und nun kommt er zum ersten Mal nach Luckenwalde. Der erfolgreiche und populäre DJ Westbam legt am 10. März zur Mega-Party in der Fläminghalle auf.

03.03.2018