Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Schneeregen

Navigation:
"Schule am Wald" ausgezeichnet

Ehrung für Integrationssport "Schule am Wald" ausgezeichnet

Die „Schule am Wald“ in Groß Schulzendorf ist am Freitag mit dem Titel „Sportliche Förderschule des Landkreises“ ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
Bäderchef entschuldigt sich für peinlichen Fehler
Nächster Artikel
1000 Patienten in 20 Jahren

Groß Schulzendorf. Die Ehrung im Rahmen des Herbstfestes nahmen die Schulrätin der sonderpädagogischen Beratungsstelle im Schulamt Wünsdorf, Silke Mahr, Bernd Hofmann, zuständig für Integrationssport und Kirsten Schwabe, Referentin für Sicherheit und Gesundheitsschutz im Schulsport, vor. An der Schule werde Bewegung gelebt, so Silke Mahr. Sie überreichte der Schulleiterin Kerstin Giesa die Urkunde. Giesa wies auf das große Engagement der Lehrer der Schule hin. „Alle Pädagogen sind sehr gut ausgebildet und hochmotiviert. Unser Ziel ist es, die Kinder so vorzubereiten, dass sie ab dem 18. Lebensjahr in den Werkstätten in Ludwigsfelde oder in Wünsdorf arbeiten können.“

Hans Bugaj betreut als ehemaliger Lehrer und Schulleiter heute die Schulband. „Es geht um Selbstbewusstsein und Teamgeist. Die soziale Komponente unserer Schüler wird besonders durch Musik und Sport gefördert“, sagte er. Sonderpädagoge Oliver Schulze sprach über den hohen Stellenwert der Körpererfahrung. „Ob Feldhockey, Leichtathletik oder das wöchentliche Schwimmen in der Kristall-Therme, durch Sport wird Stress abgebaut.“ Gemeinsam vorwärts zu kommen, das sei für behinderte Kinder ein wichtiges Erlebnis, hieß es.

Zur Feier des Tages spielte die Schulband. Bereits bei den ersten Klängen des Schulliedes, dem „Schulzendorfer Blues“ ließen sich die Kinder vom Rhythmus anstecken und begannen zu tanzen.

Von Gudrun Ott

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg