Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Schultoiletten-Reinigung in Großbeeren verbessert
Lokales Teltow-Fläming Schultoiletten-Reinigung in Großbeeren verbessert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 10.04.2016
In der Schule soll mehr gereinigt werden
Anzeige
Großbeeren

Die Gemeinde Großbeeren hat sich mit dem Reinigungsdienstleister der örtlichen Otfried-Preußler-Schule auf neue Maßnahmen geeinigt, um die Reinigung sicherzustellen.

Eltern hatten Ende Februar wie berichtet beim Gesundheitsamt Anzeige erstattet, da besonders die Toiletten stark verschmutzt waren. Daraufhin kontrollierte das Gesundheitsamt die Schule, und stellte „diverse Mängel“ fest. Anfang März folgte eine zweite Prüfung mit dem Dienstleister. Daraufhin trat Bürgermeister Carl Ahlgrimm (parteilos) Mitte März mit der Firma in Verbindung.

„Eine Vertragskündigung ist zunächst hinfällig“, erklärte er jetzt. In den Gesprächen, so Ahlgrimm, sei von Fehlkalkulationen der Arbeitszeiten die Rede gewesen. Zudem habe das Unternehmen in den Osterferien eine kostenfreie Grundreinigung vorgenommen.

Putzpläne hängen aus

Die Gemeinde kontrolliert jetzt die Putzkräfte, indem ihre Arbeitszeit erfasst wird. In den Toiletten hängen Wandtableaus, die die Soll-Reinigungsleistung erläutern. Diese sollen auch im Flur und den Klassenräumen befestigt werden. Die Vermerke erfüllen eine Doppelfunktion. Einerseits weisen sie das Personal auf die notwendigen Säuberungen hin, andererseits wird die Dienstleistung so auch für die Eltern transparent. Der Flur und Böden werden täglich gereinigt, Fensterbretter wöchentlich. Ahlgrimm bekräftigte, dass die Lehrer Verunreinigungen im Sekretariat melden sollten. Die Schule nimmt dann mit dem Reinigungsunternehmen Kontakt auf.

„Wir haben schnell die Kuh vom Eis geholt“, so Adrian Hepp (CDU), Vorsitzender des Bildungsausschusses. Er will Vorwürfen begegnen, dass die Maßnahmen nicht schnell genug eingeleitet wurden. Bürgermeister Ahlgrimm sagte, er spiele trotz allem mit dem Gedanken die Reinigung erstmals seit 2008 neu auszuschreiben. Das werde aber erst erwogen, wenn der neue Hort gebaut ist.

Von Krischan Orth

Büffelmozzarella gilt als Luxusprodukt. In Italien waren die beliebten Bällchen zuletzt in Verruf geraten. Tierschützer prangerten Bauern an, die männlichen Kälber systematisch verhungern zu lassen, weil diese keine Milch geben. Da haben es die Kälbchen in Jüterbog besser.

10.04.2016

Eileen Seyfert startete als Make up Artistin auf Fashion Weeks ins Berufsleben, jetzt steht sie als erste Frau in der Produktion bei der Umformtechnik Ludwigsfelde mitten in einer Männerwelt an Schweißrobotern.

13.04.2016

Um ihre Mitarbeiter im Rathaus bei möglichen Bedrohungen zu schützen, hat die Stadt Luckenwalde sie mit Notrufknöpfen am Arbeitsplatz ausgestattet. Im Ernstfall wird damit die Polizei alarmiert. Die Stadt greift noch zu weiteren Maßnahmen zur Sicherheit ihrer Mitarbeiter.

09.04.2016
Anzeige