Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schwarze Kluft und blaue Engel Langenlipsdorf

Depeche-Mode-Coverband Schwarze Kluft und blaue Engel Langenlipsdorf

In der Kulturkantine Langenlipsdorf begeisterte am Samstagabend die Depeche-Mode-Coverband „Forced to Mode“ das Publikum. Typisch Wave-Szene: Alle waren schwarz gekleidet. Alle? Nein. Drei blaue „Schutz(B)engel“ mischten sich unters Partyvolk und kamen zu einem ganz anderen Thema mit den Besuchern ins Gespräch.

Voriger Artikel
Zukunftsmesse in Ludwigsfelde
Nächster Artikel
Bürger produzieren Solarstrom in Luckenwalde

„Forced to Mode“-Frontmann Matthias Kahra begeisterte das Langenlipsdorfer Publikum mit Gesang und Bühnenpräsenz.

Quelle: Victoria Barnack

Langenlipsdorf. Mit ihren knallig blauen Klamotten passten Helen Schuster, Tabea Porschitz und Steven Preisner nicht wirklich zu den restlichen Besuchern auf dem Konzert im „Lalido“. Bei der Mehrheit war der schwarze Lederlook nach dem Vorbild von Dave Gahan vorherrschend. Denn eine Wave- und Electro-Pop-Party samt Live-Bands und anschließender Disco war für den Konzertsaal der Langenlipsdorfer Kulturkantine angekündigt.

Kampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“

Doch die drei „blauen“ Besucher waren weniger wegen der Musik dort. Sie waren als „Schutz(B)engel“ unterwegs im Einsatz für die Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ des brandenburgischen Verkehrsministeriums. „Normalerweise sind wir in richtigen Clubs unterwegs“, erzählt Helen Schuster.

Ausgestattet mit einem Alkoholmessgerät und einer Promille-Brille regen sie und ihre Kollegen jedes Wochenende die Diskussion um einen verantwortungsvollen Umgang im Straßenverkehr an. „Wir möchten dabei nicht mit erhobenem Zeigefinger auftreten, sondern locker mit den Menschen ins Gespräch kommen“, sagt Preisner. Für die Diskussionspartner gibt es zum Dank Feuerzeuge mit Reifenprofilmesser oder alkoholfreie Getränke.

Die blauen „Schutz(B)engel“ informierten im „Lalido“ über die Gefahren von Alkohol beim Autofahren

Die blauen „Schutz(B)engel“ informierten im „Lalido“ über die Gefahren von Alkohol beim Autofahren.

Quelle: Victoria Barnack

Hintergrund

Seit 1997 klärt die Kampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ des Landes Brandenburg über Gefahren und Risiken im Straßenverkehr auf.

Drei Zielgruppen stehen im Fokus der interaktiven und preisgekrönten Kampagne: Kinder, junge Erwachsene und Senioren.

Die „Schutz(B)engel“ suchen speziell das Party-Publikum auf, also Jugendliche und junge Erwachsene.

Vorschüler und Grundschüler werden vom „Zebra“ besucht,und für Senioren gibt es das Programm „65+“.

Info: www.liebersicher.de

Auf ihren Touren haben die drei Engel schon viel erlebt. „Wir treffen auch Leute, mit denen man ernsthaft reden muss“, berichtet Helen Schuster. Vor allem von den Ergebnissen des Alkoholmessgeräts sind viele Testpersonen überrascht. „Aber die Reaktionen auf uns und unsere Kampagne sind immer positiv“, sagt der „Schutz(B)engel“.

Überzeugende Depeche-Mode-Coverband

Auch Samstagnacht im „Lalido“ konnten die drei blauen Engel wieder viele Menschen erreichen. Immerhin hatten mehrere hundert Musikbegeisterte den Weg nach Langenlipsdorf gefunden, um dort vor allem „Forced To Mode“ zu erleben. Die Berliner Band ist in ganz Deutschland für ihre Depeche-Mode-Cover bekannt und überzeugt mit der ans Original erinnernden Stimme von Frontmann Matthias Kahra.

Die typische Zielgruppe der Schutz(B)engel spricht die Band aber nicht an. Das Publikum war im Schnitt deutlich älter als Mitte Zwanzig. Immerhin spielt „Forced To Mode“ Songs, zu denen die Konzertbesucher schon vor 30 Jahren getanzt hatten – und das auch am Samstag wieder taten.

Zwar herrschte bei der ersten Band „Blind Passenger“ noch Zurückhaltung – sie konnte die Besucher nicht überzeugen. Doch mit dem ersten Depeche-Mode-Cover der Hauptband war die Skepsis verflogen. „Wir sind überrascht von euch und freuen uns über diesen tollen Abend!“, rief Sänger Kahra dem Lalido-Publikum zu.

Info:
Hier geht’s zu den nächsten Veranstaltungen in der Kulturkantine Langenlipsdorf: www.kulturkantine-lalido.de

Von Victoria Barnack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg