Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
Schwungvolle Rutschpartie

Dorffest in Märkisch Wilmersdorf Schwungvolle Rutschpartie

Mit Bierkrugschieben, Blasmusik und selbst gebackenen Kuchen feierten die Märkisch Wilmersdorfer am Sonnabend ihr traditionelles Dorffest. In diesem Jahr ist es zum ersten Mal am komplett fertiggestellten Gemeindehaus ausgerichtet worden. Mit einigen Einnahmen wird die Freiwillige Feuerwehr von Märkisch Wilmersdorf unterstützt.

Voriger Artikel
Doubles, Tore, Pyrotechnik
Nächster Artikel
Heiteres mit Demberg

Gut geschoben: Horst Götzes Bierkrug stoppt an der Kante.

Quelle: Foto: Laude

Märkisch Wilmersdorf. Kurz nach 15 Uhr fand am Sonnabend schon das erste Tanzpaar im Zelt des Dorffestes von Märkisch Wilmersdorf zusammen. Aufgespielt hat wie in den Jahren zuvor die Kleine Ließener Blasmusik. Nebenan gab es Kaffee und Kuchen. Die hatten Dorfbewohner nach einem Aufruf gebacken. Gudrun Schulz, die hinterm Tresen stand, zeigte sich sehr zufrieden: 20 Kuchen konnten angeboten werden.

Draußen hatten Oliver Duttig und Fabian Skorzec von der Märkisch Wilmersdorfer Jugendfeuerwehr den Tisch zum Bierkrugschieben aufgebaut. Die drei Meter lange Anlage ist bei der Feuerwehr selbst gebaut worden und kam jetzt zum dritten Mal zum Einsatz. Für die Spieler gilt es, auf einem schmalen Brett wassergefüllte Henkelgläser mit so viel Schwung zu schieben, dass sie innerhalb der Skala am Ende des Brettes zum Stehen kommen. Damit sie richtig gleiten, wird das Brett unter Wasser gesetzt, dazu kommt ein kräftiger Schuss Spülmittel. Wer mit seinem Glas vor der Markierung zum Stehen kommt, geht punktlos aus, und über die Kante hinaus ins wassergefüllte Auffangbecken dürfen die Gläser auch nicht rutschen.

Die Einnahmen für das Geschicklichkeitsspiel kommen der Jugendfeuerwehr zugute. Gewonnen hat Gudrun Kischkatt. Sie konnte sich einen Preis aussuchen. Unter den Preisen war zum Beispiel ein Gutschein für den Besuch der Biosphäre in Potsdam – für zwei Erwachsen und drei Kinder.

Das Dorffest, das immer am zweiten Augustwochenende veranstaltet wird, fand zum ersten Mal am komplett fertiggestellten Gemeindehaus statt. Das Gebäude war im Oktober vorigen Jahres übergeben worden. Dort tagt der Ortsbeirat, es finden Rentnertreffen und Weihnachtsfeiern statt. Der Raum könne aber auch privat gebucht werden, sagte Ortsvorsteherin Sandra Götze. Für künftige Dorffeste hat sie den Wunsch, dass sich mehr Bürger als momentan dafür engagieren. „Es werden immer weniger, die helfen können“, bedauert die Ortsvorsteherin.

Von Stephan Laude

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg