Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Selbstständig wegen des kranken Sohns
Lokales Teltow-Fläming Selbstständig wegen des kranken Sohns
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:58 20.08.2014
Nadine Gleich in ihrem Friseursalon.
Dabendorf

Auch bei der Namensfindung für ihren neuen Laden half die Familie mit. „ Es war eine Familienentscheidung“, erzählt die zweifache Mutter. „ Mit "Föhnen & Klönen" soll die Gemütlichkeit meines Ladens hervorgehoben werden.“ Mit 38 Quadratmeter ist die Geschäftsfläche tatsächlich überschaubar, doch die stilvolle Ausstattung und der Tresen laden durchaus zum Verweilen über den Haarschnitt hinaus ein.

Sohn leidet an einer Muskelerkrankung

Der Grund für Nadine Gleichs Selbstständigkeit ist ihr Sohn Gabriel. Er leidet an einer schweren Muskelerkrankung. Deswegen suchte sie nach einer Möglichkeit, auch tagsüber in seiner Nähe zu sein. Ihr Friseursalon ist nun auf der anderen Straßenseite. „Mein Mann, der als Nachrichtentechniker im öffentlichen Dienst tätig ist und ich, wollen noch solange in unseren Berufen arbeiten, wie es aufgrund der Umstände möglich ist“, sagt die 39-Jährige. Daher entschied sie sich bereits vor rund zwei Jahren, einen eigenen Laden zu eröffnen. Doch dafür musste sie verschiedene Hürden überwinden. Nadine Gleich übt den Friseurberuf zwar bereits seit 1992 aus, doch den Meistertitel, der eigentlich Voraussetzung für die Selbstständigkeit ist, hat sie nie gemacht. Aufgrund der familiären Umstände konnte sie aber eine Ausnahmeregelung in Anspruch nehmen. Einfach war der Weg dennoch nicht. Es galt mehrere theoretische und praktische Prüfungen vor der Handwerks kammer abzulegen und sich Wissen zu Themen wie Steuern und Recht anzueignen. Nun hat sie einen meisterähnlichen Status, sie darf nur keine Lehrlinge ausbilden.

Zahlreiche Umbauten

Eine weitere Barriere waren die Geschäftsräume. Diese beherbergten bis Februar ein Elektronikfachgeschäft, so dass zahlreiche Umbauten notwendig waren. Erschwert wurden diese dadurch, dass die Räume unter Bestandsschutz stehen, da dort bereits in den frühen 1930er Jahren Kolonialwaren angeboten wurden. „Wir durften also an den baulichen Begebenheiten nichts verändern“ erzählt die Friseurin weiter. Doch glücklicherweise halfen Familie und Freunde beim Umbau.

Von André Kasubke

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite.  Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Teltow-Fläming Mario Mannhaupt empfängt in Kolzenburg Gäste, die im Urlaub kreativ arbeiten wollen - Kreativ-Urlaub beim Bildhauer

Die einen wollen schwimmen, andere am Strand ein Buch lesen. Und es soll auch Menschen geben, die im Urlaub gerne kreativ werden. Für sie ist ein Urlaub auf dem Kreativplatz in Kolzenburg genau das Richtige. Der Bildhauer Mario Mannhaupt lädt zu verschiedenen Kursen ein. Dabei entsteht mitunter Tierisches.

20.08.2014
Teltow-Fläming Altes Tor des Friedhofs „Vor dem Baruther Tor“ soll wieder geöffnet werden - Bürgermeister-Stele in Luckenwalde steht wieder

Das muss ja ein beliebter Bürgermeister gewesen sein! An Julius Friedlaender, geboren am 16. Juli 1832 und gestorben am 1. Dezember 1891, erinnert eine Säule auf dem evangelischen Friedhof „Vor dem Baruther Tor“. Sie dokumentiert seine Lebensdaten und wurde ihm „In Verehrung gewidmet von seinen Mitbürgern“, wie es auf dem Gedenkstein steht.

22.08.2014
Teltow-Fläming Musiker und Jugendliche organisieren für Freitag ein Konzert - Benefiz-Rock in Glau

Die Türme von Glau sind inzwischen gesprengt. 700 Zuschauer ließen sich das Spektakel damals nicht entgehen. Am Freitag sollen nun noch mehr Zuschauer kommen. Dann wird es auf dem ehemaligen Exerzierplatz ein Konzert geben.

19.08.2014