Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Senioren-Union besucht das Kreishaus
Lokales Teltow-Fläming Senioren-Union besucht das Kreishaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 30.01.2019
Die Senioren-Union traf sich im Fraktionszimmer der CDU im Kreishaus Luckenwalde. Quelle: foto: Hartmut F. Reck
Luckenwalde

Der Kreistagssaal war ihnen etwas zu groß. Im Fraktionsraum der CDU im Luckenwalder Kreishaus mussten sie sich dagegen ziemlich drängeln: Die etwa 15 Mitglieder der Senioren-Union, einer Unterorganisation der CDU, trafen sich in Luckenwalde zu ihrer Jahresmitgliederversammlung. Gewählt wurde diesmal nicht. Jürgen Muschinsky, der seit 2015 Vorsitzender der „SU“ ist, soll es auch weiterhin bleiben. Der ehemalige CDU-Kreistagsabgeordnete aus Rangsdorf arbeitet seit 2014 daran, eine aktive Seniorengruppe innerhalb der Kreis-CDU aufzubauen.

Begonnen hat es in Rangsdorf

Mitglied kann nur sein, wer im Ruhestand und älter als 60 Jahre ist. Derzeit zählt die Senioren-Union 26 Mitglieder, von denen allein 21 aus Muschinskys Heimatgemeinde Rangsdorf stammen. Zwölf SU’ler sind gleichzeitig Parteimitglied der CDU. Weitere Mitglieder für die Senioren-Union zu gewinnen, ist Muschinskys Ziel.

Dafür organisiert er mit seinen Vorstandskollegen nicht nur Kaffeekränzchen, sondern auch Besuche in Botschaften und Kulturstätten, in Unternehmen und bei Künstlern, bei Politikern und Bürgermeistern. Bei ihrer letzten Zusammenkunft ging es von Rangsdorf zunächst nach Jüterbog, wo sie von Bürgermeister Arne Raue (parteilos) und seinem Vorgänger Bernd Rüdiger im mittelalterlichen Rathaus empfangen wurden.

Stadtführung durch Jüterbog

Bei der Stadtführung trafen sie auch den CDU-Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Danny Eichelbaum sowie den neuen CDU-Landtagskandidaten Felix Menzel. Auch die Seniorenbeauftragte des Landkreises, Antje Bauroth, war vor Ort und sprach den politisch aktiven Senioren Mut zu, sich weiterhin zu engagieren.

Vortrag über den Haushalt

Anschließend ging es in die Kreisstadt Luckenwalde. Dort wartete der Kreisbeigeordnete und Kämmerer Johannes Ferdinand (CDU) auf seine etwas betagteren Parteifreunde und stellte ihnen den Kreishaushalt 2019 vor. Auch Landrätin Kornelia Wehlan (Linke) schaute vorbei und freute sich über das Interesse der älteren Bürger an der Kommunalpolitik.

In seinem Rechenschaftsbericht blickte der SU-Vorsitzende Jürgen Muschinsky auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück und gab einen Ausblick auf das neue Jahr. So geht es demnächst in den Bundestag, in die Rathäuser von Mittenwalde, Trebbin und Zossen und wieder in eine Botschaft.

Von Hartmut F. Reck

Tödlicher Unfall auf der B96: Ein Mann ist am Dienstagabend bei Baruth/Mark ums Leben gekommen. Er war mit seinem Auto von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

30.01.2019

Bei einem Unfall auf der L 70 zwischen Gebersdorf und Heinsdorf ist am Montagmittag ein 59-Jähriger schwer verletzt worden. Er war mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt.

29.01.2019

Mit großer Mehrheit wies der Kreisausschuss das Ansinnen der Kreisverwaltung ab, eine zusätzliche Anlaufstelle für Whistleblower einzurichten. Der Antikorruptionsbeauftragte reiche aus, hieß es.

29.01.2019