Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Senioren fallen nicht auf Enkeltrick rein
Lokales Teltow-Fläming Senioren fallen nicht auf Enkeltrick rein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:46 30.08.2017
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Rehagen

Am Dienstagnachmittag erhielten gleich drei Senioren in der Umgebung von Zossen Anrufe von Trickbetrügern. Im Falle einer 80-jährigen Frau aus Rehagen, gaben sich die beiden Anrufer als Kripobeamte aus, die Vorgaben die Frau vor Betrügern warnen zu wollen, die dort in der Gegend unterwegs seien. Die Polizei hätte die Verdächtigen aber bereits in Gewahrsam genommen. Nebenbei erkundigten sich die vorgeblichen Polizisten gleich noch nach dem Kontostand und dem Besitz von Goldbaren bei der Frau. Sie rieten ihr, ihre gesamten Ersparnisse lieber von der Bank zu holen. Dies tat die 80-Jährige nicht, sondern verständigte unter der Notrufnummer 110 die richtige Polizei, die eine Anzeige wegen versuchten Betruges und Amtsanmaßung aufnahm.

Täter bleiben ohne Erfolg

In Nächst Neuendorf erhielt eine 89-Jährige einen Anruf eines Mannes, der sich als ihr Enkel ausgab und 12.000 Euro von ihr forderte, da er einen Vertrag abgeschlossen habe. Ähnlich ging es nur eine halbe Stunde später einem 80-jährigen Dabendorfer. Sein „Enkel“, den er gar nicht hatte, forderte 8.000 Euro von ihm. In keinem der Fälle kam es zu einer Geldübergabe. Die Betroffenen informierten die Polizei und erstatteten Anzeigen. Nun ermittelt die Kripo. Die Polizei warnt abermals vor den Betrugsmaschen.

Von MAZonline

Am Mittwochmorgen randalierte ein 30-Jähriger am Bahnhof von Mahlow (Teltow-Fläming). Der Mann beleidigte und schlug Passanten, eine Frau brach sich das Handgelenk. Die Polizei erstellte acht Anzeigen gegen den Randalierer.

31.08.2017

Ein Vierteljahrhundert spannender Wasser-Geschichten hat der Zweckverband Region Ludwigsfelde (Warl) hinter sich. Dazu gehören die Hinterlassenschaft des IFA-Autowerks, dessen Schadstofffahne noch 50 Jahre spürbar sein wird, ebenso wie die Berliner Rieselfelder. Und seit zehn Jahren ein Hit: der Kinderwassertag auf dem Wasserwerksgelände.

30.08.2017

25 Jahre nachdem die S-Bahn erstmals wieder von Berlin nach Mahlow und Blankenfelde rollte, erinnert die Gemeinde mit einer Ausstellung an dieses Jubiläum. Zur Eröffnung am Mittwoch kamen viele mit persönlichen Erinnerungen und Anekdoten an die Zeit mit und vor der S-Bahn. Staatssekretärin Ines Jesse (SPD) hielt sich mit Aussagen zur Zukunft jedoch zurück.

30.08.2017
Anzeige