Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Seniorenbeirat erhält Kalenderspende
Lokales Teltow-Fläming Seniorenbeirat erhält Kalenderspende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:30 02.12.2016
Maxie Wohlauf (l.) überreicht das Geld an Evelin Kierschk. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Luckenwalde

Alle Adventskalender des Luckenwalder Stadtmarketingvereins sind verkauft. Die ersten mit Schokolade und Rabattgutscheinen bestückten Exemplare gingen an die Sponsoren. Alle anderen konnten am ersten Adventssonntag gegen eine Spende in Höhe von zwei Euro erworben werden.

Vier Vorschläge, wer die Spenden erhalten sollte

Maxie Wohlauf, Geschäftsstellenleiterin des Stadtmarketingvereins, hatte die Idee, dass die Käufer mitbestimmen sollten, welcher Einrichtung das Geld zukommen sollte. Zur Auswahl standen der Juniorclub des DRK, die Flüchtlingshilfe des Diakonischen Werkes, die evangelische Kirche für die Frankenfelder Orgel sowie der Senioren- und Behindertenbeirat, der letztendlich die meisten Stimmen und damit auch die 858,51 Euro erhielt

Geld fürs Haus Sonnenschein

„Ich kann es kaum glauben“, freut sich Evelin Kierschk vom Senioren- und Behinderbeirat. Sie hatte schon überall nach Geld gebettelt, um die Aufwandsentschädigung für die Ehrenamtlichen im Haus Sonnenschein zahlen zu können. „Damit ist die Einrichtung für die nächsten Wochen gesichert“, so die 73-Jährige.

Von Margrit Hahn

Der Andrang war groß gestern bei der Eröffnung der neuen Ludwig-Arkaden in Ludwigsfelde, den Geschäftsgebäuden links und rechts der Autobahnbrücke. Vor allem bei Edeka und im Drogeriemarkt „dm“ klingelten die Kassen.

02.12.2016

Immer wieder werden Kinder als Opfer, Täter oder Zeuge mit Mobbing konfrontiert. Auch in der Schule. Um über das Thema aufzuklären, hat die Otto-Unverdorben-Oberschule ein Theaterensemble eingeladen, dass ein Stück über das Mobbing für Schüler, Lehrer und Eltern aufführte. Letztere zeigten leider kein Interesse.

02.12.2016
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 1. Dezember - Einbruch am helllichten Tage

Schock für eine Ludwigsfelderin am Mittwochabend: Als sie nach Hause kam, musste sie feststellen, dass in ihr Haus im Laufe des Tages eingebrochen worden war. Offenbar drangen die Täter über ein Fenster ein, dass sie aufgehebelt hatten. Was genau gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Die Polizei sicherte Spuren.

01.12.2016
Anzeige