Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Silbe um Silbe, Satz um Satz

Vorlesewettbewerb Teltow-Fläming Silbe um Silbe, Satz um Satz

Zehn Sechstklässler aus Teltow-Fläming traten am Sonnabend beim Kreisausscheid im bundesweiten Vorlesewettbewerb an. Der Gesamtsieger kommt aus Ludwigsfelde: John Warcak. Bei den Förderschülern setzte sich Leif Schierer aus Mahlow durch.

Voriger Artikel
Das beste Eisbein
Nächster Artikel
Cembalo-Konzert eröffnet die Musiksaison

Sechs der zehn Teilnehmer des Kreisentscheids des bundesweiten Vorlesewettbewerbs.

Quelle: Lisa Blech

Luckenwalde. Der große Saal des Kreishauses in Luckenwalde war am Sonnabend mit Zuhörern und Teilnehmern eines Teils des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels gefüllt. Auch dieses Jahr wurde der Kreisentscheid vom Medienzentrum Teltow-Fläming organisiert und das Programm von der Kreismusikschule begleitet.

Teilnehmer aus dem ganzen Kreisgebiet

Elf Schüler der 6. Klassen aus dem ganzen Kreis Teltow-Fläming sollten am Sonnabend antreten, um zwei Kreissieger zu ermitteln – einen für die Grundschulen und Gymnasien sowie einen für die Förderschulen. Nominiert waren: Anne Lacker (Grundschule Zülichendorf), Anton Gottwald (Grundschule Werbig), Cedric Steinkopf (Grundschule Blankensee), Celina Jansen (Grundschule Mahlow), Florian Plättner von der (Jahn-Grundschule Luckenwalde), John Warczak (Kleeblatt-Grundschule Ludwigsfelde), Leif Schierer (Förderschule Mahlow), Lenya Noack (Grundschule Zossen/Dabendorf), Sarah Nelte (Gymnasium Blankenfelde), Tim Klinner (Allgemeine Förderschule Ludwigsfelde) und Zoë Manon Giebichenstein (Evangelische Grundschule Jüterbog). Ein Schüler nahm nicht teil.

John Warczak las am besten

John Warczak las am besten.

Quelle: Lisa Blech

Die Sechstklässler mussten einen selbst gewählten sowie einen unbekannten Text darbieten. Als Fremdtext war „Knietzsche und das Hosentaschen-Orakel“ von Anja von Kampen ausgewählt worden, in dem es um Freundschaft und spannende Abenteuer geht. Der Text bereitete allen Teilnehmern ein paar Schwierigkeiten, jedoch schlugen sich die Leseratten wacker.

Geschulte Jury mit Pädagogen

Eine Jury aus sieben erfahrenen Köpfen hatte das schwere Los, die Sieger des Vorlesewettbewerbs zu ermitteln. Zu den Juroren gehörten die Auszubildende im Landkreis Teltow-Fläming Delan Zandeck, Erika Wolschke, die regelmäßig die Fahrbibliothek nutzt, Sport- und Deutschlehrerin Katja Eisenbarth, Schülerin Lina Noack (Zweitplatzierte des Vorjahres), Lehramtsstudentin Tanja Lehmann, Sabine Ewert, Hortleiterin in Zülichendorf, und Heike Lehmann von der Pressestelle der Kreisverwaltung als Juryvorsitzende. Auch wenn das Gremium nur 15 Minuten für seine Entscheidung benötigte, sagte Lehmann: „Die Entscheidung ist uns nicht einfach gefallen. Es waren durch die Bank weg sehr gute Vorträge und alle Kinder waren engagiert. Uns ist auch aufgefallen, dass jeder besondere Stärken hatte.“

Sieger in Kategorien Grundschule/Gymnasien und Förderschule

Leif Schierer wurde Kreissieger für die Förderschulen. Den dritten Platz in der Kategorie für Grundschulen und Gymnasien belegte Sarah Nelte vom Kopernikus-Gymnasium in Blankenfelde mit „Die Känguru-Chroniken“ von Mark-Uwe Kling. Den zweiten Platz erlas sich Celina Jansen von der Grundschule „Herbert Tschäpe“ in Mahlow mit „Dilip und der Urknall und was danach bei uns geschah“ von Salah Naoura.

Der Vorleser, das mit bester Leseleistung überzeugen konnte, war John Warczak. Im ersten Teil las er „Die Jagd nach dem Geisterdieb“ von Rüdiger Bertram. „Ich war mega aufgeregt und fand selbst, ich war zu schnell. Ich fühle mich gerade nach der Entscheidung überrumpelt und happy“, fasste John seine Emotionen zum Wettbewerb zusammen. Der Schüler der Kleeblatt-Grundschule Ludwigsfelde, der das Lexikon sein Lieblingsbuch nennt, rückt eine Runde weiter. Er wird Teltow-Fläming auf Landesebene gegen die anderen Kreissieger vertreten.

Wettbewerb besteht seit 1959

Den Wettbewerb um die besten Vorleser von der Schul- bis zur Bundesebene gibt es seit 1959. Ziele der Aktion sind die Stärkung der Lesekompetenz sowie der Präsenz des Mediums Buch. Außerdem soll der Wettbewerb bei den Kindern mehr Leselust entfachen.

Von Lisa Blech

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg