Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
„Skurrile Arztgeschichten“ im Theaterkeller

Luckenwalde „Skurrile Arztgeschichten“ im Theaterkeller

Was Mediziner in ihrer Praxis alles erleben können, gaben der Schauspieler Dieter Bellmann und der Konzertgitarrist Frank Fröhlich im Luckenwalder Theaterkeller zum Besten. Sie schlugen heitere, aber auch ernste Töne an.

Voriger Artikel
Feuerwehr zwischen Einsatz und Fehlalarm
Nächster Artikel
Kreativzentrum wird ausgeräumt

Dieter Bellmann (l.) und Frank Fröhlich präsentierten im Luckenwalder Theaterkeller „skurrile Arztgeschichten“.

Quelle: Foto: Angie Ehlert

Luckenwalde. Der Luckenwalder Theaterkeller verwandelte sich am Freitagabend kurzerhand in eine Arztpraxis. Denn in ihrer musikalischen Lesung „Skurrile Arztgeschichten“ gaben der Schauspieler Dieter Bellmann und der Konzertgitarrist Frank Fröhlich Geschichten der „Halbgötter in Weiß“ zum Besten. Mit 80 Besuchern war die Spielstätte ausverkauft. Vielen ist der Schauspieler Dieter Bellmann besonders als Doktor Simoni aus der Leipziger Sachsenklink in der TV-Serie „In aller Freundschaft“ bekannt. Das Duo trat zum ersten Mal in Luckenwalde auf.

Klinik-Mitarbeiter im Publikum

Mit der Frage „Seid ihr alle gesund?“ und einem vielfachen „Jaaa!“ als Antwort verschafften sich die Darsteller einen Überblick über das Publikum. Hauptsächlich Frauen waren in den Theaterkeller gekommen und auch 20 Mitarbeiter aus dem Luckenwalder Krankenhaus ließen sich die heiteren oder ernsten Eindrücke aus ihrer Branche nicht entgehen.

Mit passendem musikalischen Rhythmus untermalte Frank Fröhlich die Passagen, imitierte zum Beispiel mit dem Klopfen auf seine Gitarre einen Herzschlag. Zwischendurch tauschten sich die Gäste über das Gelesene aus.

„Schafft die Oma raus“!

Als Bellmann plötzlich während des Gitarrenspiels „Ich bin nicht einverstanden!“ rief, dachte das Publikum, er würde gleich singen. Stattdessen zitierte er nur eine Person aus der Geschichte, die er weiterführte.

Ein etwas ernsterer Ton wurde bei einer Geschichte von Michael Bulgakow angeschlagen. Darin berichtet ein Arzt von seiner ersten Kehlkopfoperation, die er an einem kleinen Mädchen vornehmen musste, um es vor dem Ersticken zu retten. Dabei erlebte der Zuhörer die Ängste des Arztes. Besonders lustig dagegen fanden die Zuhörer die Oma des kleinen Mädchens, die dem Doktor ständig auf die Nerven ging. Der wiederholte Ausruf des Arztes „Schafft die Oma raus!“ sorgte immer wieder für Gelächter im Publikum.

Ärzte-Witze zum späteren Abend

Am Ende des Abends fuhr Bellmann zur Höchstform auf. Er erzählte Arztwitze, die er während seines Schauspiels gesammelt hatte. Zum Beispiel: Bei der Kur fragt der Arzt den Patienten „Sind Sie wieder mit den alten Leiden hier?“ – „Nein, meine Frau ist diesmal nicht mitgekommen.“

Den Zuschauern hat’s gefallen. „Ich kenne Dieter Bellmann aus der Serie ,In aller Freundschaft’ und wollte mir mit meinen Kollegen einen schönen Abend machen, das ist gelungen“, berichtete Brita Herke.

Von Angie Ehlert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg