Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Sommerfest im Schullandheim

Dobbrikow Sommerfest im Schullandheim

Für den 1. Juli lädt der Förderverein des Schullandheimes Dobbrikow zum Sommerfest in der Natur auf dem Freigelände ein. Ab 11 Uhr gibt es Musik, Tanz, Vorführungen, Märchen und Experimente. Die Einnahmen kommen dem Schullandheim zugute.

Voriger Artikel
Turbulente Spargelsaison
Nächster Artikel
Eigeninitiative am Rohrteich

Das Schullandheim in Dobbrikow.MAZ

Quelle: Margrit Hahn

Dobbrikow. Zu einem Sommerfest lädt der Förderverein des Schullandheimes Dobbrikow für den 1. Juli auf dem Freigelände ein. Zum Auftakt um 11 Uhr spielen „Die lustigen Beelitzer“ zünftige Blasmusik. Der Fernsehjournalist Christian Dexne führt durchs Programm.

Der Förderverein unter dem Namen „Kinder in der Natur“organisiert alle zwei Jahre ein großes Sommerfest. „In diesem Jahr ist es bereits das dritte Mal“, sagt Vorstandsmitglied Jutta Achtel, „und es soll wieder ein Spaß für die ganze Familie werden.“ Auf der Bühne treten verschiedene Kindergruppen auf, zum Beispiel die „Burning Ropes“, die Kinder der Tanzschule Miersch oder die Chöre der Nuthe-Urstromtaler Kinderhorte. Das musikalische Highlight kündigt Jutta Achtel für 16 Uhr an: „Die Mukketier-Bande animiert mit ihrer Musik zwischen Rockabilly, Swing, Country und Raggae zum Mittanzen und Mitmachen.

Feuerwehrtechnik und märchenhafte Erzählungen

Die Rettungshundestaffel der Johanniter zeigt, wie ihre Vierbeiner in Katastrophengebieten helfen und die Freiwillige Feuerwehr Dobbrikow präsentiert Einsatzfahrzeuge und Löschtechniken. Wie schon beim Vorleseabend im Herbst geht es am Nachmittag auch zauberhaft zu. Märchenerzählerin Silvia Ladewig entführt die kleinen Besucher in die Welt der Sagen und Märchen.

Schule im Grünen

„Das Schullandheim in Trägerschaft des Kreises versteht sich als Schule im Grünen“, sagt Jutta Achtel, „und so wird auch diesmal die Natur eine große Rolle spielen. Die Initiative „Jugend forscht“ stellt ihr Teleskop für den Blick in den Himmel auf und lädt zu Experimenten ein. Beim „Lernort Natur“ sind neue Tierpräparate, Tastfelle und Holzarten zu entdecken. Für Essen sorgen die Dobbrikower Frauen mit selbst gebackenem Kuchen; außerdem gibt es gegrillte Spezialitäten. Bei einer Tombola sind Produkte aus der Region zu gewinnen.

„Alle Einnahmen kommen dem Schullandheim zugute“, versichert Jutta Achtel. Im vorigen Jahr konnte der Förderverein so zum Beispiel einen neuen Bungalow für das Schullandheim errichten.

Von Elinor Wenke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg