Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Sophie und Luca 2015 am beliebtesten

Vornamen in der Region Sophie und Luca 2015 am beliebtesten

Sophie und Luca waren 2015 die beliebtesten Vornamen, die Eltern ihren Kindern in der Region gegeben haben. Beim Ludwigsfelder Standesamt waren außerdem klassische britische Vornamen auffallend beliebt – ganz abgesehen von einigen deutschen Namen, die man für längst vergessen hielt.

Voriger Artikel
Schwerverletzter bei Unfall auf A10
Nächster Artikel
Spitzenkoch aus Schöneiche kocht für die Stars

Babys bekommen ihre Namen von den Eltern – und müssen fortan damit leben.

Quelle: dpa

Dahmeland-Fläming. Jedes Jahr werden in Deutschland rund 1000 Vornamen vergeben, die bislang hierzulande ungebräuchlich waren. Das hat vor Kurzem die Leipziger Namensforscherin Gabriele Rodríguez berichtet. Unter den Namen finden sich neue Schätze wie Schnuckelpupine oder eher altertümlich wirkende wie Fürchtegott. Ja, diese Namen sind tatsächlich an deutschen Standesämtern eingetragen worden. In der Region Dahmeland-Fläming klingen die Vornamen der Neugeborenen freilich etwas weniger exotisch. In Mode sind derzeit besonders englisch klingende Namen. Ein paar alte Bekannte aus der Vergangenheit sind im vergangenen Jahr auch wieder aufgetaucht.

Wilhelm ist wieder beliebt

„Der kleine Wilhelm sucht seine Mama und wartet an der Kundeninformation“, könnte es bald in den Kaufhäusern der Region aus den Lautsprechern kommen. Na gut, zwei neue Wilhelms, für die das Ludwigsfelder Standesamt im vergangenen Jahr die Geburtsurkunden ausstellte, machen noch keinen Trend. Aber wenn sich die zwei Wilhelms mit den drei Kläusen, zwei Gerds und zwei Joachims aus ihrem Jahrgang im Sandkasten treffen, könnte man sich als Nebenstehender leicht in die Zeit vor 1980 zurückversetzt fühlen. Jedenfalls dann, wenn auch der kleine Karl-Heinz noch dazustößt. Tatsächlich sind all diese Vornamen danach praktisch von der Bildfläche verschwunden, wie der Internet-Seite www.beliebte-vornamen.de zu entnehmen ist.

Sophie und Luca sind Spitzenreiter in Ludwigsfelde

Die unangefochtenen Spitzenreiter in Ludwigsfelde, wo viele Kinder aus dem Norden von Teltow-Fläming angemeldet werden, waren 2015 Sophie (13-mal) und Luca (elfmal). Damit haben sich die Eltern dort dem Bundestrend zumindest ein bisschen widersetzt. In ganz Deutschland waren 2015 nämlich Mia und Ben die beliebtesten Vornamen. Die kommen mit jeweils acht Vertretern in Ludwigsfelde immerhin auf Platz zwei. Sehr beliebt waren auch Niklas, Fiona und Charlotte (je siebenmal), Emil, Finn, Lea und Marie (je sechsmal) sowie Noah, Paul und Sophia (je fünfmal).

Kurz, einprägsam – und bundesweit beliebt

Kurz, einprägsam – und bundesweit beliebt: Ben und Mia.

Quelle: dpa

Auffällig an der Ludwigsfelder Namensliste ist die Häufung klassischer britischer Namen. Angeführt wird diese Kategorie von den vier neuen Amys in der Region, dicht gefolgt von drei Williams, und je zwei Graces, Kates, Jamies, Marvins und Finnleys. Weniger durch Masse als durch Klasse stechen hervor Brian-Douglas, Jamie-Dean, Jon-Lennox, Melody-Louis oder auch einfach Wyatt. Große (politische) Ambitionen für ihren Nachwuchs darf man vielleicht den Eltern von Loki, Maddox-Maximilan und Morten-Thor unterstellen.

In Königs Wusterhausen sind Charlotte, Sophie und Luca beliebt

Da ging es auf den Standesämtern von Luckenwalde und Königs Wusterhausen doch etwas bodenständiger zu. Von den 431 im vergangenen Jahr in Königs Wusterhausen registrierten Kindern hießen allein 15 jeweils Charlotte und Sophie, 14 Luca und jeweils zwölf Alexander, Paul und Mia. Beliebt waren dort auch die Namen Emma, Marie, Pauline und Pia (je achtmal) sowie Ben, Jonas und Leon (je neunmal). Auch alte deutsche Namen finden sich auf der Königs Wusterhausener Rangliste wieder, bei den Mädchen etwa sechsmal Frieda und bei den Jungs viermal Otto.

Auffällige Doppelnamen in Luckenwalde

Interessant an der Luckenwalder Statistik ist vor allem die Rangliste der beliebtesten Doppelnamen. Das war 2015 bei den Mädchen Lea-Sophie, gefolgt von Mia-Lorette, Maya-Joleene und Erna-Elise. Bei den Jungs führte Konrad-Elmar das Feld an, vor Jamie-Diego, Friedrich-Jasper und Jens-Tobias.

Info : Weitere Informationen gibt es unter www.beliebte-vornamen.de

Von Martin Küper

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Zunehmende Gewalt gegen Polizisten: Sollte es höhere Strafen geben?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg