Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Spenden-Sprünge für die Jugendwehr

Benefiz-Aktion in Luckenwalde Spenden-Sprünge für die Jugendwehr

Die Luckenwalder absolvierten am Dienstagvormittag mehr als 4000 Bocksprünge bei einer Benefiz-Aktion von BB Radio auf dem Bahnhofsplatz. Sie sammelten damit 700 Euro für ihre Jugendfeuerwehr ein – und waren weitaus sportlicher als die Radiomoderatoren erwartet hätten.

Voriger Artikel
Jugendberufsagentur Teltow-Fläming eröffnet
Nächster Artikel
Archäologen graben in Horstfelde

Einer von 4089 Bocksprüngen in Luckenwalde.

Quelle: Robin Knies

Luckenwalde. Das war mal schnell verdientes Geld für die Luckenwalder Jugendfeuerwehr. Der Sender BB Radio hatte zur Benefiz-Aktion „Benni braucht Brandenburg“ am Dienstagmorgen auf dem Bahnhofsplatz eingeladen. Innerhalb seiner Morgensendung von 6 bis 14 Uhr sollten die Luckenwalder dort mindestens 800-mal über einen Bock springen. Dafür winkten der Jugendfeuerwehr 500 Euro.

800 Sprünge in 58 Minuten

Das war offensichtlich keine große Herausforderung. Schon um 7.28 Uhr setzte der 800. Springer über den Bock. „Wir haben uns kurz vorher auf der Wache getroffen“, erzählte Jörg Ebell, stellvertretender Jugendwart der Jugendfeuerwehr Luckenwalde, „um halb sieben waren wir dann da und haben mit Unterstützung nur 58 Minuten gebraucht.“

Neue Aufgabe: 4000 Sprünge

Damit hatten die Moderatoren nicht gerechnet, doch eine Lösung war schnell gefunden: Die Gewinnsumme wurde einfach auf 600 Euro erhöht und als neues Ziel wurden 4000 Sprünge gesetzt. Um auch diese Hürde zu meistern, gab es tatkräftige Unterstützung. Die Klasse 4a der Friedrich-Ebert-Grundschule war mit viel Elan dabei und sprang gleich 300 Mal über den Bock. Auch andere Schulen halfen mit.

Jubiläumswurst zur Stärkung

Außerdem konnten die Luckenwalder auf der Website des Radiosenders 100 000 Klicks sammeln und so weitere 100 Euro für die Jugendfeuerwehr verdienen. Für die nötige Stärkung sorgte Andreas Patz von der Luckenwalder Fleischwaren GmbH mit dem Verkauf der neuen 800-Jahre-Wurst zum Stadtjubiläum.

Moderator wird aus Container befreit

Radio-Moderator Benjamin Hantschke alias „Benni“ war während der gesamten Zeit in einem Bau-Container eingesperrt. „Ich hoffe, sie gewinnen die Wette, sonst muss ich hier drin übernachten“, scherzte er und zeigte auf sein Feldbett, „da ist das Bett im Hotel schon angenehmer.“ Drei Wochen lang tourt der Sender durch Brandenburg und hat für jede Stadt eine Herausforderung vorgesehen. Auf die Idee für Luckenwalde sei man wegen des Stadtjubiläums gekommen.

Erlös fürs Kreisjugendlager

Nach acht Stunden war tatsächlich auch die zweite Hürde der Aktion genommen: 4089 Sprünge und 700 Euro für die Jugendfeuerwehr war das Resultat des Tages. Von dem Erlös will die Wehr zunächst einen Grillabend für die Unterstützer veranstalten. „Den Rest werden wir wahrscheinlich für unsere Fahrt ins Kreisjugendlager nach Trebbin verwenden“, sagte Jörg Ebell.

Von Robin Knies

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg