Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Unterstützung für Selbsthilfegruppen
Lokales Teltow-Fläming Unterstützung für Selbsthilfegruppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 07.08.2018
Selbsthilfegruppentag mit dem Leiter der Kontaktstelle Teltow-Fläming, Lutz Mikolaschek (vorn l.) Quelle: Foto: Elinor Wenke
Anzeige
Luckenwalde

Zu einem Selbsthilfegruppentag Teltow-Fläming hatte Lutz Mikolaschek, Leiter der Kontaktstelle des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) in Teltow-Fläming und im Land, in Luckenwalde eingeladen. „Wir brauchen mehr Öffentlichkeit, da viele Leiter von Selbsthilfegruppen ihr Ehrenamt aus unterschiedlichen Gründen aufgeben“, sagte er. Mikolaschek wünscht sich, dass aus dem Selbsthilfegruppentag ein jährliches Selbsthilfe-Festival wird.

Zwar sieht er in Sachen Behindertenpolitik im Landkreis noch Nachholbedarf, freute sich aber, dass Sponsoren das ehrenamtliche Engagement durchaus würdigen. So hatte die VR-Bank Fläming anlässlich ihrer Jubiläumsaktion „VR-Mobile“ noch zusätzliche Laptops zur Verfügung gestellt. Einen übergab Doreen Jannek, Marketingchefin der Genossenschaftsbank, an Lutz Mikolaschek. „Damit können wir unsere fehlende Büroausstattung aufstocken“, freute sich Mikolaschek.

Logistische und politische Unterstützung

Eine praxistaugliche Spende übergab auch Kerstin Günther vom gleichnamigen Luckenwalder Sanitätshaus. Ein Transporter, den man hinten in einen Rollstuhl einhängen kann, ermöglicht es Begleitpersonen, bequem und ohne große Anstrengung mit dem Rollstuhlfahrer mitzufahren. Für die logistische und politische Unterstützung in der Behindertenarbeit bedankte sich Mikolaschek bei der neuen Behindertenbeauftragten des Landkreises, Antje Bauroth, und dem neuen Bürgermeister von Nuthe-Urstromtal, Stefan Scheddin (parteilos).

Doch Lutz Mikolaschek wollte nicht nur nehmen, sondern auch geben. Für die Arbeit im Luckenwalder Hospiz „Hand in Hand“ übergab er einen Karton mit Duftölen an Leiterin Sabine Palm-Reppel.

„Behindern ist heilbar“, gab Mikolaschek seinen Gästen mit auf den Weg und forderte die Politik und Wirtschaft auf, Anlagen so barrierefrei zu gestalten, dass sie Menschen mit Behinderung ohne fremde Hilfe zugänglich werden.

Von Elinor Wenke

Die Zukunft des Herbstfestes der Gemeinde ist offen. Wegen Schwierigkeiten bei der Vorbereitung und fehlender personeller Unterstützung der Kommune sagte das Vorbereitungs-Team die Veranstaltung ab.

07.08.2018

Noch vor 10 Jahren hätte es einen Aufschrei gegeben. Doch der neue Rewe-Markt, für den sogar eine Straße verschwenkt wird, fand in der Stadtverordnetenversammlung einhellig Zustimmung.

06.08.2018
Teltow-Fläming Neugeborene in Teltow-Fläming - Willkommen im Leben!

Die Geburt eines Kindes ist der bewegendste Moment im Leben der meisten Menschen. Die MAZ begrüßt die niedlichen kleinen Erdenbürger im Landkreis Teltow-Fläming herzlich mit einer Bildergalerie!

06.08.2018
Anzeige