Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Sperrung und Schilder-Wirrwarr

Mehrere Baustellen in Luckenwalde und Umgebung Sperrung und Schilder-Wirrwarr

Wer nach Ruhlsdorf oder Woltersdorf will, muss derzeit Umleitungen fahren. Und das ist nicht die einzige Baustelle, die derzeit rund um Luckenwalde den Verkehr behindert.

Voriger Artikel
Verfall und Gedenken
Nächster Artikel
Umgestürzter Mineralwasser-Lkw blockiert B96

Bei Woltersdorf wurde gestern gleich die alte Straßendecke abgefräst.

Luckenwalde. Wer blind seinem Navigator folgt, reißt plötzlich die Augen auf und steht vor einer Straßenabsperrung. Und wer den Weg aus langjähriger Ortskenntnis wie im Schlaf kennt, wacht plötzlich vor einer Straßenabsperrung auf. So geht es zurzeit den meisten Verkehrsteilnehmern in Luckenwalde und Umgebung. Und wer schon vorher all die Umleitungsempfehlungen bemerkt hat, wird vom ganzen Schildersalat am Straßenrand vollends verwirrt.

So mussten diejenigen, die nach Ruhlsdorf oder Woltersdorf wollten, gestern in Luckenwalde einen Umweg fahren. Und wer dann in Woltersdorf angekommen war, um auf die B101 zu fahren, wurde schon am Ortseingang von einer weiteren Schranke eingefangen und am Weiterfahren gehindert. Denn auch dort wird an der Straße bis zur Auffahrt der neuen B101 gearbeitet.

Weitere Tiefbauarbeiten finden gleichzeitig in der Martin-Luther-Straße und am Radweg zwischen der B101-Brücke und Frankenfelde statt. Wenig später wird dann auch die Spandauer Straße in Angriff genommen.

Warum alles auf einmal? „Reiner Zufall“, meint Dirk Ullrich, Abteilungsleiter Straßenbau in der Luckenwalder Stadtverwaltung. „Das hat nichts mit dem Wetter oder den Ferien zu tun. Ich biete den Firmen immer einen langen Zeitraum, in dem sie die Maßnahmen vornehmen können, aber nur eine kurze Bauzeit“, sagt Ullrich. Dadurch gebe es günstigere Preise. So können die Firmen, die Maßnahmen dann durchführen, wenn sie gerade keine anderen Aufträge abzuarbeiten haben. So sei es jetzt mit der Martin-Luther-Straße gegangen. „Da hat die Baufirma eine Kolonne frei, teilt uns das mit, und dann geht’s los“, so Ullrich. Bei der Trebbiner Straße sind die Stadtwerke Luckenwalde der Auftraggeber. Dort wird eine Gasleitung verlegt. Und die Strecke zwischen Woltersdorf und der B101 lässt der Landkreis erneuern. Der hat erst kürzlich das Geld vom Bund bekommen, um die alte Bundesstraße in einen ordentlichen Zustand zu versetzen..

Von Hartmut F. Reck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg