Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Spielzeugsegen für den Lindenhort
Lokales Teltow-Fläming Spielzeugsegen für den Lindenhort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 11.11.2016
Petra Schulze überreichte die Spielzeugpakete. Quelle: Victoria Barnack
Anzeige
Jüterbog

Man muss auch mal Glück haben im Leben, heißt es ja bekanntlich. Die Mitarbeiter des Lindenhortes haben ihr Schicksal vor ein paar Monaten einfach selbst in die Hand genommen und ihr Glück herausgefordert. Sie bewarben sich mit dem Hort bei einer deutschlandweiten Aktion, bei der Spielzeugpakete verlost werden sollten.

Ein paar Wochen des Wartens hat es gedauert, bis das Glück tatsächlich per Los im Lindenhort zuschlug. Nun erhielten die Hortkinder endlich die lang ersehnten Pakete. Darin waren Trecker, Bagger, Radlader und auch ein Fahrzeug mit Pferdetransportbox.

Spielwarenindustrie fördert Wettbewerb

„Als die Kinder die ersten Pakete auspacken durften, war das schon wie Weihnachten für sie“, berichtete Hortleiterin Petra Malz von der Übergabe. Die Aktion war Teil der Initiative „Spielen macht Schule – auch am Nachmittag“ vom Deutschen Verband der Spielwarenindustrie und dem Verein Mehr Zeit für Kinder. „Ziel ist es, mit dem Spielzeug das Thema Rollenspiele bei den Kindern zu fördern“, erklärte die Hortleiterin. Mit den Spielgeräten lernen die Kinder spielerisch, wie die echten Geräte arbeiten und was Treckerfahrer oder Bauarbeiter täglich tun.

Kinder packen begeistert aus

Ein lokales Fachgeschäft und Kooperationspartner im Spielzeug-Ring, das Geschäft Spielwaren und Modellbahnen Schulze, durfte den Kindern die Pakete überreichen. Petra Schulze erklärte vor Ort nicht nur, wie man die gut verpackten Spielzeuge aus dem Pappkarton bekommt sondern versicherte auch ihre Qualität: „Die Spielzeuge sind hochwertig.“

Den Qualitätstest führten die Hortkinder prompt selbst durch. Fazit: bestanden und für sehr gut befunden. „Ich spiele am liebsten mit dem Bagger“, erzählte der siebenjährige Maximilian. Sein Freund Till bevorzugt eher den Trecker. Gestritten werden muss sich um das neue Spielzeug sowieso nicht. Denn der Sponsor schickte jedes Fahrzeug gleich in zweifacher Ausführung.

Von Victoria Barnack

Da hat Karies keine Chance: Die Glauer Tagesstätte „Regenbogenland“ beteiligt sich seit zwei Jahren am Präventionsprogramm „Kita mit Biss“. Morgens und mittags putzen die Kleinen zwischen einem und sechs Jahren die Zähne. Die Zahnärzte bestätigen den Erfolg der Aktion, für die es nun ein Zertifikat gab.

11.11.2016

Der Soll für die Anzahl aktiver Feuerwehrleute ist bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Dahme und ihren Ortsteilen faktisch zwar erreicht. Doch eine Analyse im Gefahrenabwehrbedarfsplan zeigt, dass Nachwuchsmangel herrscht. Auch die Ausrüstung ist nicht zufriedenstellend.

11.11.2016

Wie Kästchen eines Apothekenschrankes öffneten sich frühe Erlebnisse in seinem Kopf. Solche Wirkung erlebte einer der zehn Senioren, die sich auf des Theaterprojekt „Räume unserer Mütter“ mit den Performerinnen Sharon On (Israel) und Laura Söllner (Österreich) einließen. Es feierte im Ludwigsfelder Klubhaus Premiere.

11.11.2016
Anzeige