Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Stabilsierer in schwierigen Zeiten

Neuer Leiter der evangelischen Grundschule Stabilsierer in schwierigen Zeiten

Die evangelische Grundschule in Mahlow hat einen neuen Schulleiter. Er soll die Schule nach den schwierigen Anfangsjahren stabilisieren.

Voriger Artikel
Drogenhund trifft Rettungshund
Nächster Artikel
Staffellauf und Weitsprung

Schulleiter Markus Althoff (l.) und Frank Hohn von der Hoffbauer-Stiftung

Quelle: Zielke

Mahlow. Die evangelische Grundschule in Mahlow hat einen neuen Leiter. Markus Althoff hat Anfang des Schuljahres das Amt von Martina Rehberg übernommen, die nun dessen Stellvertreterin ist. Der 52-Jährige kommt als Stabilisierer in schwierigen Zeiten, denn es lief längst nicht alles glatt in letzter Zeit an der evangelischen Schule. Lehrer verließen die Schule, Elternvertreter dankten ab und die Schülerzahl blieb hinter den Erwartungen zurück. „Schulen im Aufbau erleben verschiedene Phasen. Die vergangenen Jahre haben die Kollegen viel Kraft gekostet“, sagt Frank Hohn von der Hoffbauer-Stiftung, die die 2007 gegründete Schule betreibt. Mit Markus Althoff schickt die Stiftung einen erfahrenen Pädagogen nach Mahlow. Der studierte Grund- und Hauptschullehrer hat bereits die evangelische Grundschule in Potsdam geleitet, war danach in Kleinmachnow Schulleiter und bei der Stiftung zuständig für die Elementar- und Primarbildung. „Schulleiter sind eine rare Spezies“, sagt Frank Hohn. Mit Markus Althoff habe man genau den richtigen Vertreter für den Campus in Mahlow gefunden und der hat seine neue Aufgabe mit Begeisterung angenommen. „Ich habe Lust, diese Schule mit allen Akteuren weiterzuentwickeln“, sagt er. Dazu zählen auch der dazugehörige Kindergarten und der Hort. Das Campus-Gefühl soll noch stärker werden.

Drei Schwerpunkte will Markus Althoff setzen. Die Schulkultur möchte er weiterentwickeln. Erste Anzeichen dafür sind die offenen Türen und das gemeinsame Essen von Schülern und Lehrern soll das Klima verbessern. In den 4. bis 6. Klassen möchte er den jahrgangsübergreifenden Unterricht ausbauen. Dritter Punkt ist die Kommunikation mit Schülern, Lehrern, Eltern und Nachbarn. Letztere sind seit vielen Jahren wegen der chaotischen Verkehrssituation morgens genervt. Es gibt sogar Klagen gegen den Landkreis, der bei der Baugenehmigung nicht darauf geachtet haben soll, dass es genügend Parkplätze gibt. Nun möchte die Hoffbauer-Stiftung zehn zusätzliche Parkplätze auf dem Schulgelände schaffen. „Das wird das Problem nicht lösen“, gibt Frank Hohn zu. Hier hoffen er und sein neuer Schulleiter auf mehr Rücksichtnahme der Eltern. Markus Althoff: „Wir haben da noch ein ganzes Stück erwachsenenpädagogischer Arbeit vor uns.“

Von Christian Zielke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg