Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Starkoch soll die Wende bringen
Lokales Teltow-Fläming Starkoch soll die Wende bringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 23.01.2014
Sternekoch Frank Rosin mit Cassandra Adler, Sina Gaede und Annette Drojetzky (v.r.). Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Luckenwalde

Bei einem Brand war ihre Familie, ihr Mann und ihr Kind, gestorben. Sie selbst wurde schwer verletzt. Von heute auf morgen stand sie allein mit Schulden und der Jagdgaststätte da. Das Geschäft lief nicht. „Ich war in meiner Trauer überfordert und die Mannschaft auch. Wir waren plötzlich eine reine Mädels-WG mit Zickereien“, sagt sie selbst.

Ihr damaliger Freund Daniel Glaubitz schließlich wandte sich mit einem Hilferuf an Frank Rosin. Mit seinem zwölfköpfigen Team für die Sendung „Rosins Restaurants“ kommt der Gourmet, wenn die Stimmung am Ende ist, er aber dennoch die Überzeugung hat, dass sich das Ruder rumreißen lässt. Seit Dezember hilft er, die Gaststätte wieder auf Vordermann zu bringen, schätzt ein, kritisiert, motiviert, kocht und gibt Tipps für mehr Pep in Küche und Gastraum.

Christoph Linke und Germo Rottke (r.) enthüllen das neue Logo. Quelle: Margrit Hahn

Der erste Tag, an dem er im Dezember unangemeldet das erste Test-Essen veranstaltete, war ernüchternd. Die Wildsuppe war versalzen, das Gulasch nicht durchgezogen, die Mousse au Chocolat nicht fachmännisch angerichtet, der Rotkohl fade.  „Frank Rosin ist sehr deutlich geworden und hat alles durch den Kakao gezogen, ich habe am Ende geheult“, sagt Sina Gaede. Doch sie ist jetzt voller Zuversicht und hat zu seiner Professionalität inzwischen volles Vertrauen.

„Sinas Schicksal schwebte wie ein Damokles-Schwert über der Gaststätte, darunter hat alles gelitten“, sagt Rosin. Er schwärmt vom Standort des Restaurants: „Im Speckgürtel Berlins, mitten in der Natur, an der Fläming-Skate und in einem villenähnlichen Haus – daraus kann man viel machen. Ich kann zwar kein Geld regnen lassen, aber strukturell verändern, helfen und motivieren.“

Bei einem Praktikum in Rosins eigenem Restaurant lernte Sina Gaede das Einmaleins der Gastronomie, bekam einen Psychologen zur Seite gestellt und jede Menge fachmännische Tipps. Zuerst räumte Rosin mit der Speisekarte auf. „Hundert Gerichte anzubieten ist Blödsinn. Gerade, wenn man frisch kochen will“, sagt der 47-Jährige und setzt auf „deutsche Küche, modern und frisch in allem – ohne Maggiwürfel, ohne Fertigsoßen und ohne Gefrorenes.“ Die Gaststätte, die sich ab sofort „Zum Elsthal“ nennen wird, soll sich aufs Tagesgeschäft, auf Feiern und Veranstaltungen sowie auf Ausflügler konzentrieren. Cassandra Adler übernimmt ab sofort die Regie in der Küche.

Mehr Pfiff wurde auch in die Gasträume gebracht – für die Chefin als Überraschung. „Als die Helfer mit der Farbe anrückten, dachte ich nur: Oh Gott“, sagt sie. Die alten Jagdtrophäen verschwanden von den Wänden, Logo und Name wurden durch neue ersetzt, Wände gestrichen, Lampen erneuert, Heizungen verkleidet – alles auf Kosten von Rosins Team. Bis zur letzten Minute wurde gestern gewuselt, gekocht, gerührt, diskutiert und gewienert – dann war am Abend das zweite Testessen an der Reihe. Heute werden Frank Rosin und sein Team vorerst ihre Sachen packen. Die Nachhilfe-Staffel hatte sich noch um einen Tag verzögert, weil Rosin am Dienstag auf Luckenwalder Glatteis gestürzt war und sich im Krankenhaus behandeln lassen musste. „Ich war einen Tag nicht drehfähig“, sagt er. Alles in allem hat er 14 Tage lang sein Know-how an Sina Gaede weitergegeben. „Wir bleiben aber ein Jahr lang ihr Ansprechpartner und kümmern uns auch weiterhin“, verspricht Rosin. Der Profi-Koch ist schon wieder auf dem Sprung. Zum 1. Februar ist er im ZDF für die Goldene Kamera nominiert. Für Sina Gaede beginnt der Aufbruch in einen neuen Alltag. „Ich mach das alles für meine verstorbene Tochter. Paulin wollte so gern Gastronomin werden und dieses Restaurant übernehmen“, sagt sie.

Die Sendung „Rosins Restaurants“ läuft auf Kabel 1 voraussichtlich im Februar. Nähere Infos auf www.kabeleins.de/tv/rosins-restaurants. – Gaststätte „Zum Elsthal“: Tel. 03371/616808.

Von Elinor Wenke

Teltow-Fläming Die MAZ-Tipps zum Wochenende - Das ist los in Dahmeland-Fläming

Räuber Hotzenplotz besucht Königs Wusterhausen, auf dem Flugplatz Zellendorf rennen Schlittenhunde um die Wette. Außerdem kommt Ulla Meinecke nach Luckenwalde, Comedian Hans-Werner Olm spielt in Zossen. Mehr Tipps, was sie am Wochenende machen können, finden Sie in den Freitagsausgaben des Jüterboger Echos, der Luckenwalder und Zossener Rundschau und des Dahme Kuriers.

23.01.2014
Teltow-Fläming Ludwigsfelder Bürgermeister will nicht mehr SPD-Kreisvorsitzender sein - Frank Gerhard kandidiert nicht mehr

Der Ludwigsfelder Bürgermeister Frank Gerhard kandidiert nicht wieder als Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Teltow-Fläming. Das hat die MAZ aus Parteikreisen erfahren. Am Samstag findet ein SPD-Unterbezirksparteitag im Luckenwalder Kreishaus statt. Die einzige bisher bekannte Kandidatin für Gerhards Nachfolge ist Dietlind Biesterfeld.

24.01.2014
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 23. Januar - Müll gerät in Brand

+++ Zossen: Müll gerät in Brand +++ Thyrow: Mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus +++ Trebbin: Besoffen und ohne Führerschein +++ Jüterbog: Auto mit Schweizer Kennzeichen gestohlen +++ Großbeuthen: Vier Lauben aufgebrochen +++ Zossen: Kaputtes Mottorad gestohlen +++

23.01.2014
Anzeige