Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Storch ist in Dahlewitz gelandet
Lokales Teltow-Fläming Storch ist in Dahlewitz gelandet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:20 24.03.2016
Seit Sonntag ist der Storch zurück in Dahlewitz. Quelle: Zielke
Anzeige
Dahlewitz

Große Freude in Dahlewitz: Der Storch ist gelandet. Bernd Vierus, in dessen Garten das Nest steht, ist immer wieder überrascht, wie pünktlich das Storchenmännchen immer genau am Tag des Frühlingsanfangs zurückkehrt. „Bei den kalten Temperaturen hatte ich noch gar nicht mit ihm gerechnet“, sagt der 60-Jährige. Umso überraschter war er, als er am Montagmorgen ins Nest sah.

Das Storchenweibchen lässt in der Regel 14 Tage auf sich warten. Damit es der Vogelfamilie gut geht, richtet Bernd Vierus kurz vor der Ankunft das Nest her. Zunächst entfernt er den Schmutz, dann formt er eine Kuhle, die er mit Heu und Stroh ausfüllt. „Ich will ja, dass es den Tieren gut geht“, sagt der Vogel-Liebhaber. Er hofft, dass die Störche in seinem Garten diesmal für mehr Nachwuchs sorgen als im Vorjahr. Da verließen nur zwei Jungvögel im Herbst das Nest. Es gab aber auch schon Jahre mit vier Küken.

Vor mehr als 20 Jahren kam Bernd Vierus auf die Idee, ein Storchennest in seinem Garten anzulegen. Aus einer alten Lampe und Rüstrohren baute er den 16 Meter hohen Turm. Für sein Engagement bekam er im vergangenen Jahr sogar eine Auszeichnung. „Ich mache das vor allem für die Tiere“, sagt er. Er möchte aber auch ein Zeichen für die Landwirtschaft setzen, ohne die Störche nicht so gute Bedingungen hätten. Die Vögel bräuchten gemähte Wiesen.

Von Christian Zielke

Teltow-Fläming Mahlow: Bangen um Baugenehmigung für Küche - Lösung für Fleischerei Bendig in Sicht

Fünf Monate haben die 85 Beschäftigten der Fleischerei Bendig aus Mahlow (Teltow-Fläming9 gebangt. Nun hat die Kreisverwaltung für die übernächste Woche eine Entscheidung zur umstrittenen Küche angekündigt. Die Anwältin des Unternehmens interpretiert das als gutes Zeichen, doch es könnte auch neuen Streit geben.

24.03.2016

Der Bus hält an, der Jugendliche steigt aus – und wird beim Überqueren der B102 in Altes Lager (Teltow-Fläming) von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Der Zusammenprall im Sommer wirkt bis heute nach. Am Mittwoch wurde das Verfahren gegen den Unfallverursacher dennoch eingestellt.

24.03.2016

Mit rund 2,6 Millionen Euro beteiligt sich die städtische Wohnungsgesellschaft Ludwgisfelde in diesem Jahr am Bauboom im südlichen Umland Berlins. Neben der Sanierung bestehender Platten werden 44 Wohnungen an der Potsdamer Straße neu gebaut, sie sollen zum Jahresende fertig sein.

23.03.2016
Anzeige