Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Straße von Gölsdorf nach Seyda saniert
Lokales Teltow-Fläming Straße von Gölsdorf nach Seyda saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:25 12.05.2016
Bauabnahme am Donnerstagvormittag auf der Kreisstraße von Gölsdorf in Richtung Seyda. Quelle: H.-Dieter Kunze
Anzeige
Gölsdorf

Die letzten Schilder und Sperrgitter werden am Freitagvormittag entfernt, dann ist der Abschnitt der Kreisstraße 7212 zwischen Gölsdorf und der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt wieder ohne Einschränkungen passierbar. Der Abschnitt war seit dem 15. Oktober wegen Rekonstruktionsarbeiten gesperrt, Die Freigabe war ursprünglich erst für den 30. Mai geplant.

Bei der Bauabnahme am Donnerstag gab es keine Beanstandungen. Vor Ort waren Carmen Neumann vom Straßenverkehrsamt und Peter Schulze von der Kreisverwaltung Teltow-Fläming als Auftraggeber sowie, Mario Krex, Niederlassungsleiter Michendorf des bauausführenden Unternehmens Matthäi. Maik König war auf der Baustelle als Polier tätig. Im Auftrag des Landkreises war Frank Pölemann für die Bauüberwachung zuständig.

Der 3,2 Kilometer lange Abschnitt wurde auf eine Breite von 5,8 Meter verbreitert, etwas unter dem sonst üblichen Standardmaß. „Mehr war bei der Durchgangsbreite und -höhe zu dem vorhandenen Baumbestand nicht möglich“, erläuterte Peter Schulze.

Das Vorhaben kostete 850 000 Euro. Hinzu kommen 80 000 Euro für die Neuanpflanzung von 200 Apfelgehölzen, 52 Winterlinden und dem Aufstellen zahlreicher Sitzkrücken für Greifvögel. Die Bankette wurden neu gestaltet, ebenso eine Entwässerungsrinne für Regen- und Schmelzwasser. Auf Wunsch der Landwirte, die die Flächen beidseitig nutzen, wurden Zufahrten angelegt.

Für die K 7212 gilt eine Begrenzung auf 70 Stundenkilometer. Grund ist der Alleenerlass des Landes.

Von H.-Dieter Kunze

Tagsüber wurden genehmigte Abfallstoffe in eine Kiesgrube in Markendorf (Teltow-Fläming) gekippt, nachts kamen dort illegale Mülltransporte an. Bis zu 50 Lkw-Ladungen sollen täglich in der Grube verscharrt worden sein. Wegen Überlastung des Gerichts hat der Prozess nun nach zehn Jahren begonnen.

12.05.2016
Polizei Mehrere Verletzte bei Rangsdorf - Karambolage auf A10 sorgt für Stau

Nach einem Unfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen war die A10 Richtung Frankfurt (Oder) zwischen der Abfahrt Rangsdorf und dem Schönefelder Kreuz gesperrt. Kurz vor 21 Uhr wurden die Spuren aber wieder freigegeben. Mehrere Menschen sind nach der ersten Auskunft der Polizei verletzt worden.

13.05.2016
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 12. Mai - Handtaschenraub durchs Zugfenster

Einer 50-jährigen Frau, die am Mittwochabend mit der Regionalbahn 7 von Berlin nach Zossen unterwegs war, hat ein unbekannter Mann die Handtasche gestohlen. Der Zug hielt im Bahnhof Rangsdorf und der Dieb griff vom Bahnsteig aus durch ein geöffnetes Fenster und entriss der Frau ihre Tasche. Sein Komplize beobachtete den Raub und lachte dabei laut.

12.05.2016
Anzeige