Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Streik bei Klenk ausgesetzt

Wirtschaft Streik bei Klenk ausgesetzt

Der Streik beim Holzsägewerk Klenk in Baruth wird vorerst ausgesetzt. Eine Streikversammlung habe das am Donnerstagnachmittag beschlossen, teilte die IG Metall mit. Damit sei der Arbeitskampf aber nicht zuende – man gebe nicht auf, heißt es von Seiten der Mitarbeiter.

Voriger Artikel
Bildungsminister stellt sich der Kritik
Nächster Artikel
Therapie auf dem Pferderücken

Der Streik ist ausgesetzt, die Forderungen bleiben bestehen.

Quelle: Zielke

Baruth. Der Streik beim Holzsägewerk der Klenk AG in Baruth wird ausgesetzt. Das hat die Streikversammlung der Beschäftigten des Unternehmens am Donnerstagnachmittag beschlossen. Wie die IG Metall weiter mitgeteilt hat, werden die Beschäftigten ihre Arbeit mit der Frühschicht am Montagmorgen wieder aufnehmen. Das soll aber nicht bedeuten, dass die Mitarbeiter klein beigeben wollen. „Wir geben nicht auf!“, heißt es kämpferisch in einer Erklärung der „Streikbelegschaft“ der Klenk Holz AG Baruth.

Fünf Wochen Streik ohne Ergebnis

Fünf Wochen Streik haben nicht ausgereicht, den Arbeitgeber an den Verhandlungstisch „zurück zu zwingen“, heißt es in der Erklärung weiter. Nachdem das Landesarbeitsgericht die Blockade des Betriebs durch die Streikenden verboten hatte (die MAZ berichtete) habe es keine Möglichkeit mehr gegeben, den Druck auf den Arbeitgeber weiter zu erhöhen.

Kampf um Tarifvertrag soll weitergehen

„Wir werden weiter für unseren Tarifvertrag kämpfen“, so Oliver Wenske, Betriebsratsvorsitzender bei Klenk. „Wir haben fünf Wochen bei Regen und prallem Sonnenschein ausgehalten. Wir wissen, dass wir für eine gerechte Sache eintreten und dank der großen Solidarität, die wir erfahren haben, gehen wir gestärkt in die weitere Auseinandersetzung.“ Namentliche Politiker von SPD und Linke hatten die Streikenden bei Klenk unterstützt. „Bei dieser Auseinandersetzung geht es um faire Arbeitsbedingungen in Ostdeutschland. Es geht um Tarifbindung, die Transparenz und Verlässlichkeit für beide Seiten sichert“, so Olivier Höbel, IG-Metall-Bezirksleiter Berlin, Brandenburg und Sachsen. „Der Streik ist nur ausgesetzt. Wir wollen weiter verhandeln.“

Der Vorstand der Klenk Holz AG hatte auf die Forderungen mit Unverständnis reagiert. Die Gehälter seien bereits um 2,5 Prozent erhöht worden – mehr sei aus wirtschafltichen Gründen nicht möglich.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg