Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Streiktag bei Klenk-Sägewerk in Baruth
Lokales Teltow-Fläming Streiktag bei Klenk-Sägewerk in Baruth
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 26.05.2016
Streik vor dem Klenk-Werk. Quelle: Andreas Staindl
Anzeige
Baruth

Zum Abschluss des derzeitigen Streiks beim Holzverarbeiter Klenk in Baruth findet Donnerstag um 18 Uhr eine Kundgebung vor den Werkstoren statt. Dabei wird dieses Mal auch Ralf Kutzner, Vorstandsmitglied der IG Metall, anwesend sein.

Die Klenk-Beschäftigten sind zum wiederholten Male in den Ausstand getreten, weil sie für eine Angleichung ihrer Löhne an das Niveau in den westdeutschen Niederlassungen kämpfen. Etwa 320 Mitarbeiter beteiligen sich nach Gewerkschaftsangaben an dem Streik.

Mit flexiblen Mehrtagesstreiks versuchen die Gewerkschaft, die Geschäftsführung der Klenk Holz AG an den Verhandlungstisch zu bekommen. Zähe Verhandlungen, mehrere Warnstreiks und ein 48-Stunden-Streik in den letzten Wochen sind vorausgegangen. Den Beschäftigten wird nach Angabe der IG Metall seit Jahren ein Tarifvertrag verweigert.

Für die gleiche Arbeit im Betrieb werden deutlich unterschiedliche Löhne gezahlt. Die Beschäftigten erhalten kein Weihnachts- und Urlaubsgeld. In Baruth wird 40 Stunden in der Woche gearbeitet. In unmittelbarer Nähe des Standortes von Klenk befindet sich die Fabrik von Pfleiderer. Das Unternehmen, das zur gleichen Branche gehört, ist tarifgebunden und die Belegschaft erhält mehr Stundenlohn und bekommt Weihnachts- und Urlaubsgeld.

Die Geschäftsführung hat die Forderungen bisher abgelehnt und auf die bereits bewilligten übertariflichen Lohnerhöhungen verwiesen. Bereits in der vergangenen Woche hatten die Klenk-Mitarbeiter gestreikt.

Von MAZonline

Teltow-Fläming Ortsteil von Trebbin putzt sich heraus - Mehr Ideen als Platz in Klein Schulzendorf

Ideen gibt es viele in Klein Schulzendorf, wie man den Ort verschönern kann. Allein die Fläche hinter Spielplatz und Feuerwehr dürfte nicht ausreichen, um alle Ideen schon vom Platz her umzusetzen. Und am Geld wird es wohl auch fehlen wie beim Gemeindehaus, das man gern in die Kita verlegen würde, wenn die ein neues Domizil bekäme.

29.05.2016

Den Elektrofahrzeugen gehört die Zukunft. Was viele schreckt, ist die geringe Reichweite. Ob die für den Alltag eines Verwaltungsmitarbeiters ausreicht, testet man in dieser Woche in der Gemeindeverwaltung Niederer Fläming. Die ersten Berührungsängste mit der neuen Technik sind mittlerweile verflogen.

26.05.2016
Teltow-Fläming Aktionstag für die Energiewende - 60-Sekunden-Protest in Kallinchen

Für Windräder und Solarparkt ist die Firma Energiequelle im Zossener Ortsteil Kallinchen bekannt. Mittwochmittag legten die Mitarbeiter die Arbeit nieder – für genau eine Minute. In dieser Zeit stellten sie sich zum Protest vor die Tür. Sie wenden sich gegen die geplante Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetz, womit die Windkraft benachteiligt werden soll.

25.05.2016
Anzeige