Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Streit gipfelt in Strafanzeige
Lokales Teltow-Fläming Streit gipfelt in Strafanzeige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 15.03.2016
Das Großbeerener Rathaus Quelle: Abromeit
Anzeige
Großbeeren

Der Großbeerener Bürgermeister Carl Ahlgrimm (parteilos) hat bei der Neuruppiner Schwerpunkt-Staatsanwaltschaft für Korruption Anzeige wegen Vorteilsnahme im Amt gegen seine eigenen Mitarbeiter gestellt. „Ich gehe aber davon aus, dass nichts an der Sache dran ist“, sagt der Rathauschef.

Hintergrund ist ein auf Facebook schwelendes Gerücht, dass Mitarbeiter der Gemeinde Geldmittel von dem Rummelbetreiber des jährlichen Siegesfestes entgegengenommen haben sollen, um das zur gleichen Zeit stattfindende Dorfauenfest des Kulturvereins, der Kirche und der Freiwilligen Feuerwehr zu untersagen. „(...) aber Vitamin B lässt sich bei dem Ganzen nicht abstreiten, und zugeben wird das auch keiner. Dann müssten diejenigen ja zugeben, dass Gelder geflossen sind“, hieß es in der Facebook-Gruppe „Unser Großbeeren“. Das geht aus einem Screenshot hervor, den die Gemeindeverwaltung auf ihrer Internetseite veröffentlicht hat. Die Facebook-Gruppe hat rund 1000 Mitglieder.

Tatsächlich gibt es in der Gemeinde Streit darum, ob es neben dem Rummel auf der Festwiese das vom Kulturverein seit 2013 veranstaltete Dorfauenfest geben sollte (die MAZ berichtete). Die Polizei wollte beide Veranstaltungen nicht mehr gleichzeitig absichern. Die Dorfauenstände auf die Festwiese zu verlegen, lehnt der Kulturverein ab. Die Gemeinde stellt auch in diesem Jahr für das Siegesfest 35 000 Euro zur Verfügung. Ahlgrimm untersagte einen Textbeitrag des Vereins im Amtsblatt. Er erklärte, der Beitrag erfülle die Straftatbestände der falschen Anschuldigung und Verleumdung.

Die über Facebook gemachten Anschuldigungen weist Bürgermeister Carl Ahlgrimm weit von sich. Er stellt vorsorglich, wenn die Ermittlungen wegen Korruption zu keinem Ergebnis führen, Strafanzeige wegen Verleumdung gegen Unbekannt.

Von Krischan Orth

Der Musik- und Kulturförderverein Luckenwalde will das Jugendkulturzentrum Alhambra wieder deutlich beleben. Der neu gewählte Vorstand plant mehr Veranstaltungen im alten Kinosaal, zum Beispiel Kicker-Turniere, Lesungen, Konzerte oder Tanzabende. Auch Deutschkurse für Flüchtlinge werden im Alhambra angeboten.

15.03.2016

Auf dem Flugplatz Reinsdorf war es im Winter ruhig, nun wird wieder vermehrt Kunstflug trainiert. Manche Anwohner sind davon bereits seit Jahren genervt. Der Gemeinde Niederer Fläming sind jedoch die Hände gebunden und die Flughafenbetreiber schränken ihren Flugbetrieb bereits über das gesetzliche Maß hinaus ein.

15.03.2016
Teltow-Fläming Internetauftritt der Kommunen - Orientierungshilfe im Netz

Die Informationen für Flüchtlinge und Flüchtlingshelfer auf den kommunalen Internetseiten in den Kreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald unterscheidet sich stark. Einige Städte bauen jetzt aus

15.03.2016
Anzeige