Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Südringcenter soll weiter wachsen
Lokales Teltow-Fläming Südringcenter soll weiter wachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 06.04.2018
34 Geschäfte auf rund 41 500 Quadratmetern – das Südring-Center in Rangsdorf gibt es seit 21 Jahren. Quelle: Rockspring
Anzeige
Rangsdorf

Seit kurzem hat das Südring-Center in Rangsdorf einen neuen Eigentümer. Die britische Investmentfirma Rockspring hat das Einkaufszentrum von der Metro-Gruppe gekauft. In den kommenden zwei bis vier Jahren plant Rockspring eine Erweiterung der Verkaufsfläche um 6000 Quadratmeter. Welche Geschäfte künftig dazu kommen, wollte das Unternehmen noch nicht verraten. Auf MAZ-Nachfrage bestätigte ein Sprecher, dass es neue Angebote in dem bisherigen Center geben soll. „Die Region südlich von Berlin wird zukünftig von weiterem Kaufkraft- und Bevölkerungszuwachs, sowie von der Eröffnung des internationalen Flughafens BER profitieren, was sich positiv auf die Umsätze der Mieter und das Center auswirken wird“, sagte Ulf Christiansen, der bei Rockspring für Zukäufe zuständig ist. Das weltweit agierende Unternehmen besitzt Immobilien im Wert von 7,2 Milliarden Euro. Das 1994 eröffnete Südring-Center hat 34 Geschäfte auf einer Verkaufsfläche von 41 500 Quadratmetern und 2000 Parkplätze.

Von Christian Zielke

Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 2. September - Diebesgut im Wert von 100 000 Euro

Motoren, Getriebe und weitere Fahrzeug-Ersatzteile im Wert von 100 000 Euro sind vom Gelände eines Jüterboger Autoverwerters gestohlen worden. Die Diebe schlugen am vergangenen Wochenende zu und entkamen unerkannt.

02.09.2015

Ab Freitag ist Luckenwaldes wichtigste Kreuzung komplett dicht. Schuld ist ein Rohrbruch zusätzlich zur ohnehin laufenden Sanierung in der Trebbiner Straße. Sowohl Autofahrer als auch Busnutzer müssen sich auf erhebliche Umleitungen einstellen.

02.09.2015
Teltow-Fläming Reparaturen an der Fläming-Skate - Glättung vor der Mega-Tour

Derzeit werden die Rundkurse der Fläming-Skate an vielen Stellen instandgesetzt. Wellen und Löcher stellen große Sturzrisiken für Skaterfahrer dar – und am Wochenende findet die traditionelle 100-Kilometer-Inline-Tour statt.

05.09.2015
Anzeige