Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Symbolische Schlüsselübergabe
Lokales Teltow-Fläming Symbolische Schlüsselübergabe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 15.03.2018
Mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug haben die Neuheimer Kameraden ab sofort noch mehr Möglichkeiten. Quelle: Isabelle Richter
Anzeige
Neuheim

„Dass ich das noch erleben darf“, scherzte Arne Raue am Sonnabendnachmittag auf der Feuerwache Neuheim, als vor ihm prompt alle Kameraden stramm standen.

Grund dafür war ein besonderes Ereignis. Jüterbogs Bürgermeister hatte der Wehr nämlich ein ganz spezielles Geschenk mitgebracht: Den Schlüssel für ihr neues Einsatzfahrzeug.

Zwei Einsätze mit neuem Wagen

Der Schlüssel wurde nur symbolisch übergeben, denn seit Anfang Februar steht das nigelnagelneue Tragkraftspritzenfahrzeug in der Garage der Neuheimer Wehr.

Trotz der kurzen Zeit musste der Neuwagen schon zweimal ausrücken. Eine Dieselspur und ein Brand waren die Anlässe. „Das hat wunderbar geklappt“, berichtete Ortswehrführer Marco Becker rückblickend.

Zwar bekämen sie aktuell nur sechs statt neun Einsatzkräfte unter, doch mit der neu dazugewonnenen Technik lasse sich das gut verkraften.

Neuheimer Wehr gut aufgestellt

Auch der Bürgermeister freute sich für die Kameraden. „Es ist schön, auch hier eine Wehr zu haben, die einsatzfähig ist“, sagte Arne Raue.

Damit spielte er nicht nur auf das moderne Fahrzeug an, sondern auch auf die vielen Menschen in Neuheim, die ihrem freiwilligen Dienst in der Wehr mit Leib und Seele nachkommen. Denn für den 275 Einwohner kleinen Ort ist die Wehr mit 14 aktiven Mitgliedern gut aufgestellt.

Die Kinderfeuerwehr „Löschbande“ nahm den neuen Wagen genauestens unter die Lupe. Quelle: Isabelle Richter

Vier Gruppenführer, vier Löschfahrzeug-Maschinisten, zwei Truppführer sowie Truppfrauen und Truppmänner gehören aktuell zum Team. Auch bei der Nachwuchsarbeit haben die Neuheimer ganze Arbeit geleistet. Innerhalb von nur einem Jahr sind 13 Kinder in die Wehr eingetreten.

Ein paar offene Wünsche

Und so sind die Neuheimer sehr zufrieden. Ihre Eigenständigkeit macht sie stolz.

Um künftig aber noch mehr Hilfe leisten zu können, haben die Feuerwehrleute noch ein paar kleine Wünsche offen. „Es wäre schön, wenn wenigstens zwei Atemschutzgeräte auf dem Fahrzeug sein könnten“, sagte Ortswehrführer Marco Becker.

Wer weiß, vielleicht gibt es die ja schon zum 70-jährigen Bestehen im September.

Von Isabelle Richter

Rund 800 Partygänger feierten am Wochenende in der Luckenwalder Fläminghalle die „Megaparty mit Westbam“. Der prominente DJ aus Berlin sorgte für die passenden Beats und verwandelte die Veranstaltungshalle in einen Technobunker.

14.03.2018

Die Verkaufsverhandlungen für die Mellenseer Immobilie in der Hauptstraße 7 gehen weiter. Grünes Licht gaben die Gemeindevertreter in ihrer jüngsten Sitzung. Welcher der drei Bewerber das Rennen macht, ist völlig offen. Fakt ist, dass der Käufer dem Jugendclub „Explosiv“ bis zum Bau neuer Räume Bleiberecht einräumen muss.

14.03.2018

Mit ihren Verwandlungskünsten, Parodien und schrillen Kostümen sorgten die „Red Shoe Boys“ zur Frauentagsfeier im Clauerthaus für Begeisterung. Das weibliche Publikum quietschte vor Vergnügen.

14.03.2018
Anzeige