Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Tagespflege in der Riedstraße erweitert
Lokales Teltow-Fläming Tagespflege in der Riedstraße erweitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 19.10.2016
Christian Nitsche (2.v.r. ), Roswitha Eichelbaum (2.v.l.) und Pflegedienstleiterin Simone Kaekow (M.) mit ihren Gästen. Quelle: Elinor Wenke
Anzeige
Luckenwalde

Noch wird in der Luckenwalder Riedstraße 4 gewerkelt und gebaut, gestaltet und erneuert. Doch schon jetzt hat sich das Platzangebot für die Gäste der Tagespflege vergrößert. Der ambulante Dienst des Vereins Senioren-Nachbarschaftsheim betreibt neben dem „Haus Else“ im Elsthal auch noch in der Riedstraße eine Tagespflege und hat deren Fläche von ursprünglich 125 Quadratmetern um 250 Quadratmeter erweitert. 120 000 Euro werden in den Umbau investiert. Im kommenden Jahr wird alles komplett fertig sein.

„Statt bisher 15 Tagesgäste können wir künftig 30 betreuen“, sagt Renate Eichelbaum, eine der beiden Geschäftsführer, „der Bedarf ist auf jeden Fall vorhanden.“ Montags bis freitags zwischen 9 und 15 Uhr werden derzeit Frauen und Männer im Alter zwischen 62 und über 90 Jahren von zwei Fachkräften und weiteren Mitarbeitern betreut – die meisten mindestens zweimal wöchentlich. „Wir wollen damit auch pflegende Angehörige entlasten, vor allem, wenn sie im Berufsleben stehen“, sagt Geschäftsführer Christian Nitsche. Die Tagesgäste werden von Zuhause abgeholt und zurückgebracht.

Spiel, Kochen, Backen und Gedächtnistraining

Laut Pflegedienstleiterin Simone Kaekow erwartet ihre Schützlinge ein abwechslungsreiches Programm. „Wir bieten Spiel, Sport und gemeinsames Singen, aber auch Gedächtnistraining“, berichtet sie. Vor allem Demenzkranke können sich aber auch mit ihrem Betreuer zurückziehen, wenn sie das Bedürfnis haben. Einmal im Monat gibt es einen Ausflug, außerdem regelmäßig Jahreszeiten-Feste. Montags werden Bewohner aus dem Wohngebiet zum Seniorentreff empfangen. Wer sich nicht sicher ist, ob die Tagesstätte das Richtige für ihn bietet, ist zum Schnuppertag eingeladen.

Und es wird gemeinsam gebacken und gekocht. Erika Lautenschläger (87) bringt als Backfee ihre Künste ein und zaubert am liebsten Streuselkuchen. Gerhard Schulze (88) hilft ihr in der Küche tatkräftig, hat aber auch schon mal absichtlich Zucker mit Salz verwechselt, um ihr einen Streich zu spielen. Langeweile kommt offensichtlich bei den Besuchern nicht auf.

Info: unter Tel.  Telefon 0 33 71/ 67 01 17

Von Elinor Wenke

Mit seinen Äußerungen zur Flüchtlingspolitik sorgt Jüterbogs Bürgermeister Arne Raue bei vielen Menschen für Kopfschütteln. Kritiker werfen ihm Rassismus vor. Einer ist nun von Raue angezeigt worden. Es ist nicht das erste Mal, dass der Bürgermeister zu juristischen Mitteln greift.

19.10.2016

Der Kreistag von Teltow-Fläming fordert bessere Bus- und Regionalbahnverbindungen nach Potsdam, Berlin und zum Flughafen BER. Nach einer umfangreichen Diskussion seit dem Sommer standen zwar drei verschiedene Anträge zur Abstimmung – am Ende entschied das Gremium sich allerdings einstimmig für eine Vorlage.

19.10.2016

Die Jüterboger Ortsumfahrung darf nicht von landwirtschaftlichen Maschinen befahren werden. Die derzeit geltende Sonderregelung gilt nur befristet. Nun haben CDU-Landespolitiker nachgefragt.

19.10.2016
Anzeige