Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Tausche Klein gegen Groß

Tauschbörse für Kinderkleidung Tausche Klein gegen Groß

Die Arbeitsfördergesellschaft Klausdorf betreibt in Luckenwalde den Kinderkleiderkorb. Es handelt sich um eine Tauschbörse, die sich besondern an einkommensschwache Familien richtet. Nach zwei Monaten ist die Bilanz zufriedenstellend. Gesucht werden noch Spender, die Kinderkleidung oder Spielzeug abgeben.

Voriger Artikel
Finissage mit Preisverleihung
Nächster Artikel
Mehrere Navi-Radio-Kombigeräte entwendet

Die Verantwortlichen für den GAG-Standort in Luckenwalde: Gisela Böhm, Karsten Friedrich und Annika Voigt (v. l.).

Luckenwalde. Eine Tauschbörse für Kinderkleidung bietet seit kurzer zeit die Gemeinnützige Arbeitsförderungsgesellschaft mbH (GAG) aus Klausdorf in der Luckenwalder Puschkinstraße an. Der Betrieb hatte erst im April 2015 ihren Standort im Wappenhaus bezogen, berichtet Geschäftsführer Holger Schmidt. Die Räume werden vor allem als Schulungs- und Beratungszentrum genutzt, auch die Koordination der zentralen Flüchtlingshotline des Landkreises erfolgt von hier aus. Gisela Böhm und Annika Voigt tragen hier die Verantwortung für den reibungslosen Ablauf.

Seit Anfang August wird auch der Kinderkleiderkorb angeboten. Das als entgeltfreie Tauschbörse konzipierte Projekt wird vom Jobcenter Teltow-Fläming gefördert. Nicht nur Kleidung für Kinder und Jugendliche – vom Baby bis zum 14-Jährigen – ist hier zu finden. Auch Spielsachen, Bücher, Fahrräder, Kinderwagen oder -betten hält der Kinderkleiderkorb bereit. Im Normalfall kommen Eltern, die nicht mehr passende kleine Sachen bringen und dafür größere wieder mitnehmen.

Der Kinderkleiderkorb steht allen offen, für die ein Neukauf nicht zu stemmen wäre. Wichtig ist die Vertrauensbasis, auch beim Verhältnis von Geben und Nehmen. Bisher hat es dabei gar keine Probleme gegeben, berichtet Karsten Friedrich. Er betreut – gemeinsam mit Catrin Schütze – den Ein- und Ausgang der Artikel und deren Aufbereitung und Sortierung.

Manches Mal geben auch Spender nicht mehr benötigte, gut erhaltene Sachen ab, ohne wieder etwas mitzunehmen. Solche Sachspenden sind immer willkommen. Die Kurzzeitbilanz kann sich schon sehen lassen, neben 35 Spendern haben 56 Nutzer den Kinderkleiderkorb zum Tauschen genutzt. Auch in den Luckenwalder Flüchtlingsheimen wurde das Projekt bekannt gemacht, bisher konnten dadurch sechs Flüchtlingskinder eingekleidet werden.

Das Projekt ist zunächst bis Jahresende bewilligt. Holger Schmidt hofft natürlich auf eine erfolgreiche Fortführung – auch die der Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung (MAE) als Chance für die zwei Mitarbeiter im Laden.

Um das Angebot noch mehr in die Öffentlichkeit zu bringen, plant die GAG Klausdorf einen Kinderweihnachtsmarkt am 27. und 28. November. Jeweils von 13 bis 18 Uhr sollen vielfältige Angebote vom gemeinsamen Basteln bis zur Waffelbäckerei Kinder mit ihren Familien an die Buden auf dem Vorplatz und in die Schulungsräume locken. Freiwillige Helfer für die Gestaltung des Weihnachtsmarktes können sich gern bei Gisela Böhm melden.

Info: Der Kinderkleiderkorb in Luckenwalde, Puschkinstraße 17b, ist montags bis donnerstags von 7 bis 16.30 Uhr und freitags von 7 bis 12.15 Uhr geöffnet; Auf www.gag-klausdorf.de gibt es weitere Informationen.

Von Gerald Bornschein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg