Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Teilverkauf von Wohnungsbaugesellschaft abgelehnt
Lokales Teltow-Fläming Teilverkauf von Wohnungsbaugesellschaft abgelehnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 14.11.2015
Das Großbeerener Rathaus Quelle: Foto: Abromeit
Anzeige
Großbeeren

Die einen sind stinksauer, die anderen heilfroh – in nichtöffentlicher Sitzung traf der Gemeinderat Großbeeren vorgestern mehrheitlich eine im Vorfeld geheim diskutierte Entscheidung. Einerseits kommen nun bauwillige Familien im Riesengebiet An den Saufichten in der Zuzugsgemeinde Großbeeren kurzfristig nicht zum Zug. Andererseits gibt die Gemeinde mit dieser Entscheidung das Zepter über die kommunale Wohnungsbaugesellschaft (WBG) nicht aus der Hand.

Bürgermeister Carl Ahlgrimm (parteilos) und die CDU-Fraktion wollten wie berichtet Unternehmenszweck und -gegenstand der WBG ändern und 51 Prozent Geschäftsanteile veräußern. So sollte einem Investor der Weg geebnet werden, die rund 20 Hektar Acker zu Bauland zu entwickeln. Der erste Beschlussvorschlag wurde mit acht Ja- und neun Nein-Stimmen bei einer Enthaltung abgelehnt. Damit war die Veräußerung von Geschäftsanteilen hinfällig.

Gemeindevertreter Helmut Barthel (SDP) kritisiert: „Es gab nur diese Variante, die sozialen Wohnungsbau im Ort unmöglich gemacht hätte.“ Gemeinderatschef Michael Richter (CDU) sagt: „Als Vorsitzender habe ich das nicht zu kommentieren. Als Fraktionsmitglied bedaure ich die Entscheidung.“ Ahlgrimm gehört zu den Frustrierten, er erklärt: „Bei einer Investition von rund neun Millionen Euro will eine Firma auch die Gewähr, dass eine Gemeinde wirtschaftlich sinnvolle Maßnahmen nicht durchkreuzt.“ Und nun? „Wir prüfen jetzt juristische Schritte“, sagt Ahlgrimm, „denn der Aufstellungsbeschluss für das Baugebiet war ja vom Gemeinderat gefasst.“

Offenbar als Reaktion auf die Entscheidung erhielten Gemeindevertreter gestern elektronische Post vom Bürgermeister. Per E-Mail ließ er wissen, dass das Rathaus für den Faschingsauftakt am heutigen 11.11. nicht zur Verfügung steht. Gemeindevertreter und Faschingsclub-Vorsitzender Ralf Pächnatz-Löwendorf (FDP) ist enttäuscht: „Mir fehlt jedes Verständnis, dass der Bürgermeister das nicht trennen kann. Für Kita- und Schulkinder ist das immer ein Höhepunkt, der nun entfällt.“

Von Jutta Abromeit

Den Rednern zur Jubiläumsparty 20 Jahre Güterverkehrszentrum Großbeeren blieben nur Superlative: Mit 630 Millionen Euro Investition und zurzeit 6700 Arbeitskräften ist das Logistikzentrum mit Bahn-Terminal am Südrand Berlins eine der großen Brandenburger Erfolgsgeschichten. Rang 4 im europäischen Ranking bescheinigt zudem internationales Format.

12.11.2015
Polizei Auto bei Siethen gegen Baum geprallt - Unfall nach Asthma-Anfall

Auf der L795 zwischen Siethen und Thyrow ist in der Nacht zu Mittwoch ein Mazda von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer wurde leicht verletzt, er hatte offenbar vor dem Unfall einen Asthma-Anfall erlitten. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

11.11.2015
Teltow-Fläming 31 Künstler präsentieren ihre Werke in der Neuen Galerie in Wünsdorf - Der Reiz der Gegensätze

Künstler und Kunsthandwerker aus Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald, aber auch aus anderen Region Brandenburgs, aus Berlin und Mecklenburg-Vorpommern sind mit ihren Arbeiten bei der nunmehr zwölften Auflage der beliebten „Akzente“-Schauen in Wünsdorf dabei.

14.11.2015
Anzeige