Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Arbeitslosigkeit auf Rekordtief
Lokales Teltow-Fläming Arbeitslosigkeit auf Rekordtief
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 29.11.2018
Marko Naue, Geschäftsstellenleiter der Arbeitsagentur, und Sandra Leffler, Vize-Chefin des Jobcenters, verkünden die Arbeitslosenzahlen. Quelle: Elinor Wenke
Luckenwalde

Der Herbst beschert der Wirtschaft üblicherweise eine Flaute; doch in diesem Jahr registriert der regionale Arbeitsmarkt das absolute Rekordtief in der Arbeitslosenquote. 3881 Menschen waren Ende November in Teltow-Fläming ohne Job. Das sind 61 weniger als im Oktober und 666 weniger als im Vorjahr.

Die Arbeitslosenquote liegt im Landkreis bei 4,2 Prozent; im Vormonat war es ein Prozentpunkt mehr. Im November 2017 lag die Quote bei 5,0 Prozent. „Das ist das beste Ergebnis überhaupt“, freut sich Marko Naue, Chef der Luckenwalder Geschäftsstelle der Arbeitsagentur. „So was hat es noch nie gegeben, schon gar nicht im November.“

Die Arbeitsagentur in Luckenwalde, Bahnhofstraße. Quelle: Elinor Wenke

Am meisten profitieren die Langzeitarbeitslosen vom Wirtschaftshoch. Ihre Zahl liegt derzeit bei 1389. „Das sind 20 weniger als im Oktober und sogar 495 weniger als im Vorjahr“, bilanziert die Vize-Chefin des Jobcenters, Sandra Leffler, „das ist ein schöner Trend.“ Die meisten Betroffenen sind Leistungsempfänger aus dem Hartz-IV-System.

Hohe Nachfrage nach Arbeitskräften

Naue und Leffler machen die gute wirtschaftliche Lage, das lange milde Herbstwetter und die Stellenangebote für die positive Entwicklung verantwortlich. „Arbeitslose, die früher keine Chance hatten, finden jetzt durchaus einen Job“, sagt Sandra Leffler, „zudem sind die Arbeitsbedingungen besser geworden.“ Die Nachfrage nach Arbeitskräften sei hoch, Qualifizierungsmaßnahmen würden gern von der Arbeitsagentur übernommen. Gesucht werden vor allem Erzieher und Sozialpädagogen, Altenpfleger und Physiotherapeuten, Handwerker, Reinigungspersonal, Berufskraftfahrer, Verkäufer, Lagerfachkräfte und Küchenkräfte.

Die besten aktuellen Zahlen im Agenturbezirk Potsdam erreicht die Geschäftsstelle Zossen mit 1850 Arbeitslosen und einer Rekord-Niedrig-Quote von 3,2 Prozent (Vormonat 3,3). Luckenwalde liegt mit der konstanten Arbeitslosenquote von 5,9 und 2031 Arbeitslosen im guten Mittelfeld.

Mehr arbeitslose Ausländer

„Bauchschmerzen bereitet uns zurzeit die Gruppe der Ausländer“, räumt Naue ein. 406 haben keine Arbeit – 37 mehr als im Vorjahr. Viele hätten jetzt ihre Sprachkurse absolviert, aber noch keinen Job gefunden. „Das werden wir im Auge behalten“, so Naue.

Er ermuntert außerdem Arbeitgeber der Baubranche, ihre Beschäftigten über den Winter nicht zu entlassen. „Sie können beispielsweise das Saison-Kurzarbeitergeld nutzen, um die Mitarbeiter im Betrieb zu halten“, regt er an. Sandra Leffler verweist zudem auf ein neues Instrument, mit dem Arbeitgeber, die langjährig Arbeitslose einstellen, in Sachen Personalkosten großzügig gefördert werden.

Von Elinor Wenke

Den Großeltern zu zeigen, wo ihre Enkel sich wohl fühlen, hat im Familienzentrum Altes Lager Tradition. Auch die Feuerwehr des Ortes unterstützt den Oma-Opa-Tag und bringt Licht in die Sache.

28.11.2018

Die Gemeinde Nuthe-Urstromtal will mehr für die Jugendlichen tun. Deshalb wird daran gedacht, freie Träger mit ins Boot zu holen.

28.11.2018

Der Radweg zwischen Saalow und Mellensee gleicht einer unendlichen Geschichte. Nun fügt der Finanzausschuss ein neues Kapitel hinzu. Das Gremium lehnt den Bau eines Teilabschnittes ab.

28.11.2018