Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Theatergruppe aus Oehna freut sich aufs Spielen
Lokales Teltow-Fläming Theatergruppe aus Oehna freut sich aufs Spielen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 10.06.2016
Die Theatergruppe aus Oehna lädt in diesem Jahr in die Travestie-Bar „Paradiesvogel“. Quelle: Victoria Barnack
Anzeige
Oehna

Ein Bier pro Person. Mehr genehmigen sich die Oehnaer Laienschauspieler bei ihren Proben nicht. Immerhin muss das Stück bald sitzen. „Am 1. April war unsere erste Probe“, erzählt Kathrin Bruckbauer, die Leiterin der Gruppe. Sie führt die Regie für das Stück – und das schon zum zehnten Mal. Denn mit „Eine kleine, feine Bar“ feiert die Oehnaer Theatergruppe ihren runden Bühnengeburtstag.

„Deswegen sind wir mittlerweile auch schon ein gut eingespieltes Team“, sagt die Drehbuchschreiberin. Für Kathrin Bruckbauer ist es besonders wichtig, ihre Kollegen auf der Bühne gut zu kennen. Zwar denken sie sich die Stücke nicht selbst aus. „Aber wir schneiden sie immer auf Oehna zu“, erklärt Bruckbauer, „das heißt nicht nur auf die Anzahl der Personen, sondern auch bei der Verteilung der Rollen.“ Außerdem hat es sich die Gruppe zum Merkmal gemacht, Witze und Anspielungen in ihre Texte einzuarbeiten, die nur die Bewohner aus dem Dorf verstehen.

„Eine kleine, feine Bar“ bringt aber auch Lacher für Gäste von außerhalb mit. Immerhin spielt das Stück in einer Travestie-Bar. Mehr möchte die Gruppe noch nicht verraten, um dem Publikum am Wochenende nicht die Überraschung zu nehmen.

„Die Proben für das Stück sind anstrengend“, gibt Kathrin Bruckbauer zu. Alle Schauspieler sind in der Woche arbeiten. Texte und Einsätze müssen also nach Feierabend gelernt werden. „Aber nichtsdestotrotz steht der Spaß im Vordergrund“, ergänzt die Leiterin der Gruppe. Deswegen tut während der Proben ab und an der Bauch vor Lachen weh. Auch zehn Jahre Erfahrung schützen eben nicht vor Textpatzern oder lustigen Versprechern. Aufgeführt wird das Stück nach zweieinhalb Monaten Übung nur ein einziges Mal beim Dorffest in Oehna an diesem Wochenende.

Der Auftritt der Laienschauspieler ist der Höhepunkt beim Fest um 16 Uhr am Sonnabendnachmittag. Besonders der Heimatverein profitiert von unterhaltsamen Stücken. „Die Besucher haben sich vervierfacht, seitdem wir auftreten“, berichtet Kathrin Bruckbauer.

Neben dem Theaterstück gibt es allerdings noch mehr beim Dorffest in Oehna zu erleben. „Wir sind der einzige Ort, der drei Tage lang feiert“, erklärt die Chefin des Heimatvereins Anja Bruckbauer.

Schon am heutigen Freitag, dem 10. Juni, wird die Bühne von der Oehnaer Band „Nemesis“ eröffnet. Am Samstag, dem 11. Juni, wird das Theaterstück von Spielen rund um den Dorfteich in Oehna eingerahmt. Der Abschluss des dreitätigen Festes ist am Sonntag, dem 12. Juni, der Frühschoppen mit Blasmusik.

Von Victoria Barnack

Teltow-Fläming Rettungshundestaffel braucht Unterstützung - Trainings-Anlage muss bis September fertig sein

Die Rettungshunde der Johanniter sollen nach dem Willen ihrer ehrenamtlichen Hundeführer auch als Bergehunde ausgebildet werden. Dazu muss ein vorschriftsmäßiges Trümmerfeld angelegt werden. Den Platz und das Material hat man schon, aber alles weitere kostet mehr Geld als erwartet. Deshalb hofft die Hundestaffel auch auf private Spenden.

10.06.2016

Für die Entwicklung von langfristigen Zielen und die Analyse der nötigen Schritte, um diese zu erreichen, hat die Gemeinde Niederer Fläming die Erarbeitung eines Leitbilds beschlossen. Ein Jahr lang soll die Analyse dauern, in die auch die Bürger aktiv eingebunden werden sollen.

10.06.2016

In den Anfangsjahren löschten die Feuerwehrleute in Glasow die Brände noch mit dem Eimer. Am Sonnabend wird rund um das Gerätehaus das 160. Jubiläum einer der ältesten Feuerwehren weit und breit gefeiert. Zum wirklichen Glück fehlt den freiwilligen Rettern allerdings ein neues Gerätehaus.

10.06.2016
Anzeige