Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Theaterstück um Tod und Unsterblichkeit

Luckenwalde Theaterstück um Tod und Unsterblichkeit

Professionelle und Laien-Schauspieler aus Berlin haben sich des Themas Tod und Sterben angenommen und daraus ein Theaterstück entwickelt. „Bertha, stirb endlich!“ ist eine gleichermaßen makabere wie humorvoll inszenierte Aufführung.

Voriger Artikel
Kita „Spatzennest“ bekommt Spendentopf
Nächster Artikel
Fragen zu Flüchtlingen: Raue stoppt Interview

Mitarbeiter des Hospizes Schöneberg-Steglitz und Schauspieler vom Theater der Erfahrungen schlüpfen in die Vampir-Rollen.

Quelle: Elinor Wenke

Luckenwalde. Der Luckenwalder Kreistagssaal, wo üblicherweise politische Beschlüsse gefasst werden, wurde am Sonnabend zur Kulisse für ein ungewöhnliches Theaterstück. „Bertha, stirb endlich!“ ist der Titel einer ebenso makaberen wie humorvoll inszenierten Aufführung von bunt zusammengewürfelten Schauspielern. Es geht um das Thema Tod und Sterben.

Ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter des Hospizes Schöneberg-Steglitz kooperieren mit der Gruppe „Spätzünder“ vom Theater der Erfahrungen – beides Einrichtungen des Vereins Nachbarschaftsheim Schöneberg.

Erfahrungen zum Thema Tod und Sterben

16 Akteure unterschiedlichen Alters haben ihre Erfahrungen zu dem Thema zusammengetragen und daraus das Theaterstück kreiert. Es geht um den Wunsch nach Unsterblichkeit und die Einsicht in die eigene Endlichkeit. Um Lachen oder Sterben – oder geht sogar beides?

Nach Luckenwalde geholt hat das Theaterstück der Ambulante Palliativ- und Hospizdienst. Dessen Koordinatorin Monika Alcantara verwies darauf, dass zurzeit in Luckenwalde ein stationäres Hospiz gebaut wird. „Wir wollen für das Thema sensibilisieren, aber auch zeigen, dass Lachen und Sterben zusammengehören“, sagte sie.

Regisseur Stefan Schütz räumte ein, dass es manchen Menschen schwer fällt, sich unvoreingenommen dem Thema Tod zu stellen. „Aber wir erleben immer wieder, dass man auch in traurigen Situationen herzhaft lachen kann und das soll im Leben auch so sein“, sagte er.

Geschichte über Vampire

Im Theaterstück schlüpfen die Schauspieler in die Rollen von Vampiren und beziehen ihr Quartier auf Burg Schreckenstein. Die Blutsauger gelten gemeinhin als unsterblich. Sie langweilen sich, stänkern und lästern, weil jeder Tag wie der andere verläuft. Bis eines Tages Bertha, 560 Vampirjahre alt, sterbenskrank wird, weil sie einen Pfarrerssohn gebissen hat. Mit der Aussicht aufs Sterben kann der Vampir-Clan nicht umgehen und schiebt Bertha kurzerhand ins Hospiz ab.

Bertha (l) macht im Hospiz Bekanntschaft mit anderen Patientinnen

Bertha (l.) macht im Hospiz Bekanntschaft mit anderen Patientinnen.

Quelle: Elinor Wenke

Doch so schnell geht das mit dem Sterben nun auch wieder nicht. Bertha verbringt noch 30 lange Jahre im Hospiz und lernt Menschen mit Herz kennen und das Leben schätzen. Im Hospiz erfüllt man ihr jeden Wunsch, nur nicht den auf Sterbehilfe. Ihrem egoistischen Familien-Clan erteilt Bertha nach ihrem Tod mit einem Brief eine gehörige Lektion, bis auch der feststellt: Man muss das Leben genießen, jeden Tag etwas Schönes, Traumhaftes oder Absurdes tun.

Lustig und tiefsinnig

„Jetzt weiß ich, wie es in unserem Hospiz zugehen wird“, scherzte Monika Alcantara nach dem Schlussapplaus. Den Zuschauern hat das Theaterstück gefallen. „Ich fand es lustig, aber auch tiefsinnig und nachdenklich“, sagte Bärbel Köhler (79) aus Blankensee. „Aber traurig bin ich nicht.“

Sieglinde Heppener (82), Vorsitzende des Seniorenrates im Land Brandenburg, war beeindruckt. „Mir sind aber auch nicht die kleinen Dinge entgangen“, sagte sie, „zum Beispiel, dass eben keine Sterbehilfe geleistet wird.“ Sie warb dafür, die Menschen noch umfassender über aktuelle Palliativ- und Hospizleistungen zu informieren.

Von Elinor Wenke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg