Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Thomas Rühmann singt „Falsche Lieder“
Lokales Teltow-Fläming Thomas Rühmann singt „Falsche Lieder“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 05.02.2016
Thomas Rühmann (2.v.l.) und Band spielten vor einem begeisterten Publikum im Jüterboger Mönchenkloster. Quelle: Foto: Hans-Dieter Kunze
Anzeige
Jüterbog

Warum ziehen ausgerechnet falsche Lieder Zuhörer so in ihren Bann, denn der Saal vom Kulturquartier war schon im Vorfeld ausverkauft. Ganz einfach, weil es eigentlich richtige Lieder sind, die sich vom täglich servierten musikalischen „Einheitsbrei“ abheben.

Wenn dann „die Falschen“ auch noch gefühl- und temperamentvoll musikalisch exzellent von der Bühne kommen, dann ist die Sache perfekt. Man glaubt Thomas Rühmann und seinen Musikern einfach, dass sie an das, was sie interpretieren ganz einfach selbst glauben.

Die Band, das waren in Jüterbog Peter Schendermann (Piano, Gesang), Lexa Thomas (Bass, Gesang), Gören Eggert (Drums) und Michael Ritter (E- und Akustik-Gitarre, Gesang) – er sprang für Rainer Rohloff ein – sowie Thomas Rühmann (Gitarre, Gesang).

Rühmanns favorisierter Texter und Komponist ist Hans-Eckard Wenzel. Mit seiner Zustimmung veränderte er auch einige Texte. Das übrige Repertoire wählt die Band danach aus, so dass sie mit Wenzels Werken korrespondieren, sich ergänzen.

Einer der Rockpoeten aus der Independence-Szene ist beispielsweise Neil Young. Seine Musik versieht Rühmann mit Texten von Wenzel, den er als „meinen Lehrmeister in Sachen Kunst und Ästhetik“ bezeichnet. Wie ein roter Faden zieht sich der ständige Drang unterwegs zu sein, doch immer wieder auch Geborgenheit zu suchen. „Ein falsches Leben“, wie es manche Zeitgenossen sehen, gibt es nicht, philosophiert Thomas Rühmann: „Es gibt nur das Leben oder den Tod.“

Die DDR, das Land, wo er geboren wurde, sieht Rühmann auf eigene Weise, auch spitz und ironisch: „Das Wasser kochte damals erst bei hundert Grad, das Meer hieß einfach Meer und der Wein war viel zu süß und zu schwer.“ Rühmann kommt zu dem Schluss: „Jahre, die verloren sind, zählt man nicht nach wie Geld.“

Begeistert, aber auch nachdenklich, verließen die Gäste das Konzert. Es war ein echtes Highlight in der Kulturszene des Jüterboger Mönchenklosters.

Von Hans-Dieter Kunze

Teltow-Fläming Autobauer feiern 25 Jahre Produktion unterm Stern - Silberhochzeit bei Mercedes Ludwigsfelde

Mit Superlativen wurde beim Autobauer Mercedes in Ludwigsfelde die Gründung des Werks vor 25 Jahren gefeiert. Seit dem 1.Februar 1991 liefen in Ludwigsfelde mehr als 660 000 Fahrzeuge mit dem Stern auf der Motorhaube vom Band, der Konzern investierte mehr als 750 Millionen Euro in den Standort mit seinen 2000 Mitarbeitern. Jetzt wird weiter investiert.

02.02.2016

In Jüterbog gehen seit November vergangenen Jahres mehr als 30 Kinder aus den Übergangswohnheimen zur Schule. Einige von ihnen, die Siebt- bis Neuntklässler, besuchen seit Januar die Willkommensklasse in der Wiesenschule. Die Einrichtung ist die einzige Schule in Jüterbog, die eine Willkommensklasse eingerichtet hat.

02.02.2016
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 1. Februar - Radfahrerin kollidiert mit Pkw

Eine Radfahrerin ist am Freitagnachmittag bei einem Unfall in Luckenwalde verletzt worden. Ein BMW hatte sie überholt, als sie plötzlich ihren Arm ausstreckte, weil sie offenbar ihre Absicht anzeigen wollte, abzubiegen. Dabei streifte der BMW die Radlerin, diese stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu.

01.02.2016
Anzeige