Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Tierparkfest und Automeile

Luckenwalde Tierparkfest und Automeile

Wenn schon, denn schon: In Luckenwalde wurde mit Tierparksonntag und Automeile für nahezu jeden Geschmack etwas geboten. Ob Informationen über neue Pkw oder buntes Vergnügen am Tierpark – das Angebot war am Sonntag groß. Bei beiden Veranstaltungen stand die Unterhaltung der Besucher im Vordergrund.

Voriger Artikel
Feste im Doppelpack
Nächster Artikel
Vierbeiner auf Titelfährte

Buntes Angebot bei der Luckenwalder Automeile.

Quelle: Lorenz Reck

Luckenwalde. Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Am Sonntag fanden in Luckenwalde zeitgleich die 13. Luckenwalder Automeile und der 40. Tierparksonntag statt. Zwischen dem Nuthepark und dem Luckenwalder Markt hatten sich erneut viele verschiedene Autohäuser aus Luckenwalde, Ludwigsfelde und Jüterbog versammelt, um mitten in der Stadt auf besondere Weise für sich zu werben.

Wie auch in den vergangenen Jahren erfreute sich die Automeile sowohl bei den Händlern, als auch bei den Besuchern großer Beliebtheit. Organisiert wird die Veranstaltung stets vom Luckenwalder Stadtmarketing, dessen Geschäftsführerin Maxie Wohlauf ein klares Ziel verfolgt: „Wir möchten die Leute in die Stadt locken.“ Deshalb wurde die Veranstaltung auch ganz bewusst auf einen Tag mit Luckenwalder Tierparksonntag und verkaufsoffenem Sonntag gelegt.

Premiere im Jahr 1957

Der erste Tierparksonntag fand im Jahr 1957 statt. Seit 1992, als auch der Tierpark-Förderverein gegründet wurde, findet das Ereignis alljährlich statt. Tierpark-Direktor Michael Geißler ist stolz auf diese Tradition: „Jeder in Luckenwalde weiß, dass am letzten Augustsonntag der Tierparksonntag stattfindet.“ Für den Präsidenten des Fördervereins, Michael Wessel, ist die Aufgabe des Fests klar: „Wir möchten den Nicht-Urlaubern und heimatgebundenen Leuten Abwechslung und Unterhaltung bieten.“

Beim Tierparksonntag standen natürlich die Tiere im Mittelpunkt – doch das Programm bot noch weit mehr an Unterhaltung

Beim Tierparksonntag standen natürlich die Tiere im Mittelpunkt – doch das Programm bot noch weit mehr an Unterhaltung.

Quelle: Lorenz Reck

Das abwechslungsreiche Programm wurde um 10.30 Uhr durch das traditionelle musikalische Frühschoppen mit den „Braven Schelmen“ eröffnet, die extra aus Prag angereist waren. Gefolgt von Matthias Wacker und Friends mit Songs aus Pop, Jazz und Filmmusiken um 13.30 Uhr. Der Höhepunkt für viele Besucher war die traditionelle Tiertaufe. Diesmal ging es um ein Zickleins namens „Bella“. Anschließend begeisterte Hoppel Poppel, der lustige Hase, besonders die jüngeren Zuschauer. Ab 15.30 Uhr öffnete sich dann der Vorhang für die Jubiläumsshow mit dem Sänger Oliver Thomas, dem Harmonikaspieler Manuel Meier, der Comedyshow mit Drixi und den City Dancers. Begleitet wurde die gesamte Veranstaltung, wie jedes Jahr, von dem Moderator Rolf Danzmann.

Umfangreiches Rahmenprogramm

Zusätzlich zu dem umfangreichen Rahmenprogramm bot der Tierparksonntag auch die traditionelle Tierpark-Tombola. Sponsoren hatten die entsprechenden Preise dem Förderverein zur Verfügung gestellt. Außerdem gab es für das leibliche Wohl Köstlichkeiten vom Grill und selbst gebackenen Kuchen.

Der Förderverein, der die Veranstaltung mit Hilfe von Sponsoren und großer Unterstützung seitens von der Stadt organisierte, war mit dem Zuspruch der Besucher zufrieden. Auch bei der 40. Auflage der Veranstaltung waren etwa 1200 bis 1500 Besucher gekommen.

Von Lorenz Reck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg