Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Tobias Kunzmann folgt auf Hermann von Schuckmann
Lokales Teltow-Fläming Tobias Kunzmann folgt auf Hermann von Schuckmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 15.03.2016
Der scheidende Erste Bevollmächtigte, Hermann von Schuckmann (l.) mit Nachfolger Tobias Kunzmann. Quelle: Stephan Laude
Anzeige
Ludwigsfelde

Die Industriegewerkschaft Metall in Ludwigsfelde hat einen neuen Ortsvorstand. Zum 1. Bevollmächtigten wurde am Montag Tobias Kunzmann gewählt. Der 43-Jährige hat keine klassische Gewerkschaftskarriere hinter sich, er ist Jurist und hat von 2000 bis 2004 in Berlin als Rechtsanwalt gearbeitet. Danach wurde er Rechtsschutzsekretär bei der IG Metall. Er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Kunzmann löst Hermann von Schuckmann ab, der nun in Rente geht und auf der Delegiertenversammlung der Geschäftsstelle Ludwigsfelde seinen letzten Rechenschaftsbericht vortrug. Darin ging es um weit mehr als um typische Gewerkschaftsfragen. Im Mittelpunkt stand die Flüchtlingsproblematik. Auf der einen Seite gebe es in Deutschland eine Willkommenskultur, auf der anderen Seite Hass, sagte von Schuckmann. Die Gewerkschaften stünden an der Seite der Flüchtlinge. Mehrere Flüchtlingsprojekte seien von der IG Metall unterstützt worden. Von Schuckmann griff auf die Geschichte zurück: „Wir haben nicht vergessen, dass die Gewerkschaftsgenerationen vor uns oft verfolgt wurden.“ Viele Mitglieder seien ins KZ gekommen, andere seien ausgewandert. Mit dem Wahlergebnis der AfD in Sachsen-Anhalt werde dem Land großer Schaden zugefügt, so der scheidende 1. Bevollmächtigte. Er verwies darauf, dass durch die Pegida in Sachsen bereits Einbrüche beim Tourismus zu verzeichnen sind. In der Vergangenheit seien wegen ausländerfeindlicher Ausschreitungen in Ostdeutschland auch Investoren abgesprungen. Auch wenn man die Zahl der verlorenen Arbeitsplätze nicht beziffern könne, der Schaden sei fatal.

Die IG Metall fordert in der neuen Tarifrunde Lohnerhöhungen von fünf Prozent. Von Schuckmann begründete dies unter anderem damit, dass es der Branche gut gehe, sie sei der Motor der wirtschaftlichen Entwicklung. Außerdem gingen Nachfrageimpulse in Deutschland vor allem vom privaten Verbrauch aus – und mehr als 40 Prozent der Erzeugnisse der Metall- und Elektroindustrie würden im Inland verkauft.

Die IG-Metall-Geschäftsstelle Ludwigsfelde ist für die Vertretung von knapp 6000 Metallern zuständig. Der Einzugsbereich reicht von Wildau bis Jüterbog und Treuenbrietzen, auch das Holzzentrum Baruth gehört dazu. Von Schuckmann hatte das Amt als 1. Bevollmächtigter seit der Wiedervereinigung bekleidet. Der gelernte Stahlformbauer war mehrere Jahre Mitglied im 36-köpfigen Bundesvorstand der IG Metall. Dort wurde er auf dem Gewerkschaftstag im Oktober verabschiedet. Der Erste Vorsitzende der Gewerkschaft, Jörg Hofmann, hatte ihn dabei einen „pragmatischen Bevollmächtigten“ genannt. Von Schuckmann hat zudem als ehrenamtlicher Richter an vielen Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichtes mitgewirkt.

Von Stephan Laude

Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 14. März - Schlägerei an Tankstelle

In der Nacht von Sonntag zu Montag ist es an einer Tankstelle in der Zossener Bahnhofstraße zu einer Schlägerei zwischen zwei stark betrunkenen Männern gekommen. Ein 37-Jähriger hatte in einen Scheibenwascheimer uriniert und wurde aggressiv, als das Personal ihn bat, das zu lassen. Dann ging die Prügelei erst los.

14.03.2016

In dieser Geschichte kommen 3 Landkreise vor und sie zeigt, dass Diebe nicht vor weiten Strecken zurückschrecken, um Beute zu machen. Den Beginn nimmt die Diebstahl-Geschichte in Teltow-Fläming. Dort hatten Unbekannte zunächst einen Lkw mit Aufhänger gestohlen. Am Montag gab’s dann eine überraschende Entdeckung.

14.03.2016
Teltow-Fläming Unterstützer aus Süddeutschland - Delegation aus Baden in Zossener Kirche

Die badische Landeskirche unterstützt seit Jahren ihre Partnerkirche in Brandenburg. Nun sah sich eine Delegation aus dem Süden die mit ihrer Hilfe sanierte Kirche in Zossen an.

14.03.2016
Anzeige