Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Trachtenfest in Meinsdorf: Die schönsten Bilder
Lokales Teltow-Fläming Trachtenfest in Meinsdorf: Die schönsten Bilder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:53 07.09.2015
Die Ihlower Trachtengruppe im Festumzug, dahinter die Schützen, rechts die Kutsche der Flämingköniginnen außer Dienst. Quelle: Gertraud Behrendt
Anzeige
Meinsdorf

Strahlende Gesichter überall. Die Organisatoren des zweiten Trachtenfestes in Meinsdorf hatten am Samstag allen Grund zur Freude: Aus allen Himmelsrichtungen kamen Gäste, um den Umzug zu erleben.

Doch zunächst war Warten angesagt. Die Spreewälder Trachtengruppe hatte sich verfahren, reihte sich aber schnell in den Zug ein. Angeführt wurde er von den Meinsdorfern – unter anderem von Paul und Lena (beide drei Jahre) im Kinderwagen. Und ihnen sowie den anderen Gästen wurde versprochen, dass sie nicht noch einmal 50 Jahre bis zum dritten Trachtenfest warten müssen.

Ländeken – Ländicken – Ländchen

Zum ehemaligen Brandenburgischen Ländeken gehören sieben Dörfer, die sich auch als Ländicken bezeichnen und das Ländchen Bärwalde meinen.

Die „Hauptstadt“ ist Meinsdorf mit 177 Einwohnern.

Weißen zählt 60 Einwohner, Rinow 58, Kossin 37, Herbersdorf 99, Bärwalde 60 und Wiepersdorf 149.

Alle sieben Orte gehören zur Gemeinde Niederer Fläming.

Dazu war das zweite Fest viel zu schön, auch wenn es nicht drei Tage dauerte wie damals im Jahr 1965. Die Herbersdorfer Frauen um Marlis Staritz werden sich im nächsten Winter nicht zum Federnreißen treffen. Die weichen Daunen wurden beim Umzug übers Festgelände und die Gäste gestreut. Auch die Hoheiten wurden nicht verschont, durften aber das Volk aus der Kutsche beobachten. Die amtierende Flämingkönigin Eva von Holly aus Möckern ließ David Kaluza (parteilos), Bürgermeister von Niederer Fläming, und Ortsvorsteher Lutz Seehausen gnädig mitfahren.

Im Flämingörtchen Meinsdorf wurde am 5. September 2015 das zweite Trachtenfest gefeiert – 50 Jahre nach der ersten Auflage. Aus der Fläming-Region und darüber hinaus, etwa aus der Lausitz, kamen Gäste und Umzugsteilnehmer in ihren regionaltypischen ländlichen Trachten. Hier geht’s zur Bildergalerie vom Fest.

Die Wiepersdorfer hatten Rotkäppchen im Wagen; Marlet mit roter Kappe, ihr Bruder Hendrik Wäsche als Wolf und Andrea Kahrbaum als Großmutter. Sie alle leben im Ländeken. Damit jeder weiß, welche Dörfer das sind, hingen sieben Ortsschilder am Wagen mit dem Titel „Ölpammentunker“. Die in Öl getunkten Pammen (Schnitten) wurden gleich verteilt. Auch die Knippelsdorfer marschierten nicht nur mit. Sie waren mit ihrer Klemmkuchenbäckerei angereist. Horst Däumichen führte ihren Zug an und hatte die Plakette vom ersten Fest angesteckt: „Da war ich als 13-Jähriger dabei.“ Herzlich begrüßte er Reinhard Anders. Der Meinsdorfer scherzte: „Wenn ich nicht Goldene Hochzeit gehabt hätte, hätte ich gar keinen schwarzen Anzug gehabt.“ Den trugen viele Herren und schwenkten Zylinder, sofern sie nicht zu den Schützenvereinen gehörten oder Knechte oder Mönche darstellten. Die Mehlsdorfer kamen mit Muskocher und luden zum Musfest. Der Raduga-Chor aus Altes Lager war mit seiner Tracht ebenfalls ein beliebtes Fotomotiv. Das Programm nach dem Umzug wurde mit „Liedern nur fürs Ländeken“ eröffnet. Schon bevor Bürgermeister und Ortsvorsteher ihre kurzen Eröffnungsreden hielten, drehten sich die Tanzpaare auf dem Parkett.

Im Gasthaus suchten viele in der Ausstellung nach Fotos vom ersten Trachtenfest. Die älteren guckten, ob sie auf denen oder in dem Film zu sehen sind. Auch die Trachtennäherei und die Kleintierschau waren gut besucht.

Von Gertraud Behrendt

Teltow-Fläming Übung von Feuerwehr und THW - Die Rettung des Zirkuswagens

Im Wildpark Johannismühle haben die Feuerwehr Baruth und das Technische Hilfswerk Luckenwalde geübt, wie man einem feststeckenden oder umgestürzten Zirkuswagen bergen kann. Dabei kamen sie gehörig ins Schwitzen – und die Bären im Nachbargehege schauten neugierig zu.

10.09.2015
Teltow-Fläming Inline-Skate-Wochenende im Fläming - Inklusion auf kleinen Rollen

In Kolzenburg fand am Sonnabend das 15. Skater- und Behindertenfest statt. Dort präsentierten sich Verbände und Initiativen aus der Region. Tags zuvor fand bereits der traditionelle 100-Kilometer-Marathon auf der Fläming-Skate statt.

10.09.2015
Teltow-Fläming Saisonabschluss auf dem Mellensee - Leuchtende Parade

Das Strandbad Klausdorf hat am Wochenende seinen Saisonabschluss mit einer romantischen Lichterfahrt von 40 Booten gefeiert. Die Lichterfahrt wird bereits seit acht Jahren zum Ende der Badesaison vorgeführt. Manfred Kurde hatte sie 2008 initiiert, um gegen die damals drohende Privatisierung des Mellensees zu protestieren.

10.09.2015
Anzeige