Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Tradition wird fortgeführt
Lokales Teltow-Fläming Tradition wird fortgeführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 22.07.2015
Im neuen Feuerwehrauto konnten Kinder eine Runde drehen. Quelle: Blech
Anzeige
Stangenhagen

Das Ziel beim Dorffest Stangenhagen war klar und deutlich formuliert: „Wir wollen die Dorfgemeinschaft beleben. Es ist das jährliche Highlight und man sieht viele aus dem Dorf, die man sonst das ganze Jahr nicht sieht“, erklärte Tom Fleischer vom Dorf- und Landschaftsverein Stangenhagen. In den 1990ern wurde diese Tradition schon in Stangenhagen gefeiert, doch sie ging irgendwie verloren, bis die Feste im Jahr 2010 wiederbelebt worden waren. Seitdem feiern die rund 170 Bewohner jedes Jahr im Juli mit ihren Gästen aus nah und fern.

„Am dritten Wochenende im Juli ist eigentlich immer gutes Wetter, außer einmal bisher“, erinnerte sich Ortsvorsteher Lutz Heimer beim Festakt am Sonnabend. „Das hat sich so ergeben, also sind wir einfach bei dem Termin geblieben. Besonders stolz blickte der oberste Stangenhagener auf die tatkräftige Unterstützung im Vorfeld. Die Freiwillige Feuerwehr und der Förderverein hatten alles organisiert, der Rasen wurde gemäht und alles aufgebaut. „Kurz bevor es anfängt, fällt einem dann immer eine Last ab, wenn man die Leute zu uns strömen sieht“, erklärte Tom Fleischer kurz vor Beginn. „ Wir haben auch jedes Jahr mehr Gäste als Einwohner. Sie kommen meist aus den angrenzenden Dörfern.“

Es gab ein ausgewogenes Programm für die Gäste und Vereinsmitglieder. So gab es für die Kleinsten nicht nur Ringwurf, Dosenwerfen, Torwandschießen und eine Hüpfburg, sondern auch die Möglichkeit, sich mit den Erwachsenen beim Kegeln zu messen. Die Kinderaugen wurden nicht nur bei diesen spaßigen Spielereien größer, sondern auch bei einer Fahrt im brandneuen Feuerwehrauto des Ortes. „Den neuen Wagen haben wir seit März“, berichtet Fleischer. „Die Kinder und Jugendlichen können mit Blaulicht mitfahren, aber natürlich ohne Horn.“

Die Besucher ließen sich neben den leckeren Kuchen mit Kaffee auch allerlei andere herzhafte Leckereien und Getränke schmecken. Veranstalter Heimer und seine Mitstreiter legen Jahr für Jahr besonderen Wert auf gute Musik. So belebte Burkhard Bastian aus Wendisch Rietz mit „Meise`s Schlager Circus“, seiner charmanten Moderation und Musik das Fest. Zum Abend wurde es auf dem Festgelände dann noch mal richtig stimmungsvoll mit Livemusik der Trebbiner Band „Monte Christo“. „Wir haben heute die Genehmigung bis ein Uhr morgens und werden das voll auskosten“, sagte Fleischer mit einem Lächeln und startete in einen gemütlichen Abend und eine noch fröhlichere Nacht mit den Dorfbewohnern und anderen Gästen.

Von Lisa Blech

Im Jahr 1265 wurde Dahme das erste Mal als Stadt erwähnt. 750 Jahre später wurde die Ernennung mit einem großen Fest gefeiert. Ein Mittelaltermarkt sorgte rund um die alte Ruine für eine ganz besondere Stimmung unter den Gästen. Für Unruhe sorgte hingegen ein Zwist zwischen den Stadtverordneten, die sich nicht einig über die Finanzierung der Feierlichkeiten sind.

22.07.2015
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 19. Juli - Streit in Diskothek eskaliert

+++ Ludwigsfelde: Über den Fuß gefahren +++ Luckenwalde: Benzin gestohlen +++ Luckenwalde: Keine Fahrerlaubnis, keine Versicherung,falsches Kennzeichen +++ Niedergörsdorf: Pkw gestohlen +++ Jüterbog: Gegen Hauswand gefahren +++ Mahlow: Scheibe eines Kleintransporters eingeschlagen +++

19.07.2015
Polizei Felix (4) von Kleintransporter erfasst - Kettcar-Unfall von Mahlow wird untersucht

Der Unfall des kleinen Felix (4) schockiert die in Mahlow (Teltow-Fläming). Der Junge ist am Donnerstagabend mit seinem Kettcar von einem Kleintransporter erfasst und getötet worden. An der Unglücksstelle liegen Blumen und Kuscheltiere. Nun untersucht die Polizei, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Bis ein Ergebnis vorliegt kann es dauern.

18.07.2015
Anzeige