Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Trebbin will den Nacktwanderweg
Lokales Teltow-Fläming Trebbin will den Nacktwanderweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 25.09.2015
Quelle: MAZ
Anzeige
Trebbin

Die Stadt Trebbin hält weiter an ihren Plänen für einen Nacktwanderweg fest. „Fürs nächste Jahr steht das bei uns auf der Tagesordnung. Wir bleiben dran“, versichert Bürgermeister Thomas Berger (CDU) auf MAZ-Nachfrage. Vor kurzem hatte der MDR unter dem Titel „Der nackte Wahnsinn“ einen Beitrag zum Thema FKK in Deutschland ausgestrahlt. Auch der geplante Nacktwanderweg in Trebbin wurde dabei ins Visier genommen – und dessen Planung für gescheitert erklärt.

Diskussion um den FKK-Wanderweg

9. Juli 2014: Trebbin freut sich auf Nacktwanderer:

In Trebbin freut man sich auf nackte Touristen. Die Stadt will im Ortsteil Kliestow einen Wanderweg für Nacktwanderer einrichten. Der mögliche Weg wurde bereits inspiziert. Nun fehlt noch die Zustimmung der Behörden. Auch die Frage, wo die Wanderer sich nackt machen können und ihre Kleider ablegen können, muss noch geklärt werden.

23. Januar 2014: Nackedeis müssen sich gedulden

Keiner denkt bei der Kälte ans Ausziehen! Die Stadt Trebbin schon: Die Kommune arbeitet seit einiger Zeit an einem Nacktwanderweg. Es wäre erst der dritte bundesweit. Weil aber nicht klar ist, wo die Nackten wandern sollen, verzögert sich das Projekt. Zwei Ideen sind nun in der engeren Auswahl. Ein Streckencheck.

29. August 2013: Weg frei für Nackedeis

In Trebbin könnte bald nackt gewandert werden. Der Kulturausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung positiv von einem möglichen Nacktwanderweg gesprochen. Es wäre der erste in Brandenburg. Im Juli waren 85 Wanderer in Trebbin. Die Probenacktwanderer waren begeistert.

8. Juli 2013: Nackt durch die Natur

Lieber unten ohne: Bei der ersten Nacktwanderung Brandenburgs flanierten FKK-Anhänger aus ganz Deutschland durch den Naturpark Nuthe-Nieplitz. Ein offizieller Nacktwanderweg könnte in Trebbin bald Realität werden - sofern die Politik zustimmt.

Pläne zum Wanderweg haben sich nicht geändert

„Das war eine bösartige Berichterstattung“, ärgert sich Berger und sagt: „Dieser Beitrag ändert nichts an unseren Plänen.“ Auch Kliestows Ortsvorsteher Andreas Liefeld (CDU) war überrascht vom negativen Tenor des Fernsehbeitrags. „Von einem Scheitern ist nicht auszugehen“, sagt er. „Für uns wäre so ein Weg ein Alleinstellungsmerkmal. Wir müssen überlegen, wie wir das Projekt umsetzen können.“

Der Rundweg für FKK-Fans soll zehn Kilometer an der Nuthe entlang führen. Quelle: Pensold

Nach aktuellen Planungen soll der Nacktwanderweg am Rande von Kliestow beginnen und die Nudisten entlang der Nuthe führen. Bevor es aber konkret wird, sollen zunächst die Einwände der Einwohner Berücksichtigung finden.

Noch offene Fragen zum Startpunkt des Wanderwegs

„Die noch offenen Einzelbedenken sollen ins Konzept eingearbeitet werden. Danach wird sich der Kulturausschuss in seiner nächsten Sitzung noch einmal mit dem Nacktwanderweg beschäftigen“, schildert Thomas Berger den Fahrplan.

Ein Kamerateam des MDR begleitete die Trebbiner auf der Strecke. Quelle: Pensold

Bedenken gibt es zum Beispiel beim Startpunkt des Nacktwanderwegs. Einige Bürger befürchten, dass sich die Nacktwanderer bereits im Ort entblättern könnten. Geplant ist aber, den Umkleidebereich entfernt von der Wohnbebauung und dem Parkplatz einzurichten.

Naturpark Nuthe-Nieplitz soll als Partner fungieren

Für den Kliestower Ortsbeirat ist zudem wichtig, dass über die touristische Einbindung des Nacktwanderwegs erneut nachgedacht wird, damit die Nacktwanderer auch andere Angebote in der Region nutzen und nicht eine Übernachtung in Berlin oder Potsdam vorziehen. „Der Weg allein reicht nicht“, sagt Ortsbeiratsmitglied Hans Henschel (CDU). Er sieht vor allem im Naturpark Nuthe-Nieplitz einen potenziellen attraktiven Kombinationspartner.

„Unser touristisches Konzept ist nicht allein der Nacktwanderweg“, sagt Thomas Berger. Touristen sollen ebenfalls vom Naturpark, dem Ort Blankensee, dem Löwendorfer Berg, aber auch von neuen Angeboten wie die geplanten Pedelec-Touren und E-Mobilität angelockt werden. Der Nacktwanderweg soll dabei nur „ein Puzzlestück“ im touristischen Gesamtpaket werden.

Planung ist komplizierter als gedacht

Nacktweg-Initiator Ulfert Hanschur aus Beelitz glaubt ebenfalls weiterhin daran, dass die Einrichtung der offiziellen FKK-Route in Trebbin noch gelingen kann. „Ich hätte aber nicht gedacht, dass das so kompliziert wird“, muss er zugeben. Für die Genehmigung und Eröffnung eines Naturistenpfads in der Lüneburger Heide habe man im Jahr 2012 nur sechs Wochen gebraucht, berichtet Hanschur. Dort gebe es allerdings wesentlich weniger Menschen, die man in die Planung einbeziehen musste, gesteht er ein.

Von Nadine Pensold

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite.  Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Mehr zum Thema
Teltow-Fläming Nacktwandern kommt in Trebbin gut an - Weg frei für Nackedeis

In Trebbin könnte bald nackt gewandert werden. Der Kulturausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung positiv von einem möglichen Nacktwanderweg gesprochen. Es wäre der erste in Brandenburg. Im Juli waren 85 Wanderer in Trebbin. Die Probenacktwanderer waren begeistert.

24.01.2014
Teltow-Fläming Stadt will im Ortsteil Kliestow einen Weg für Nudisten einrichten - Trebbin freut sich auf Nacktwanderer

In Trebbin freut man sich auf nackte Touristen. Die Stadt will im Ortsteil Kliestow einen Wanderweg für Nacktwanderer einrichten. Der mögliche Weg wurde bereits inspiziert. Nun fehlt noch die Zustimmung der Behörden. Auch die Frage, wo die Wanderer sich nackt machen können und ihre Kleider ablegen können, muss noch geklärt werden.

17.06.2015
Teltow-Fläming Ulfert Hanschur ist passionierter Barfußläufer und Naturist – und er will das Nacktwandern in die Region bringen - „Ich bin gerne nackt, einfach so“

Der Beelitzer Ulfert Hanschur hat die Diskussion um einen Nacktwanderweg in Trebbin angestoßen. Mit dem 54-Jährigen sprach Nadine Pensold.Es ist einer der letzten eiskalten Tage im März, es liegt noch reichlich Schnee.

17.06.2013
Teltow-Fläming Bauausschuss lehnt den Vorschlag einer Turnier-Anlage ab - Trebbin gegen Paintball-Anlage

Streit in Trebbin: Die einen sind dafür und argumentieren, dass Paintball Sport sei. Die Gegner sagen, Paintball simuliere das Töten und verstoße gegen die Menschenwürde. Nun scheinen sich die Gegner nach langer Diskussion endgültig durchgesetzt zu haben. Der Bürgermeister indes ist anderer Meinung.

25.09.2014
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 24. September - Polizei sucht gewalttätigen Ladendieb

+++ Ludwigsfelde: Mann stößt Frauen zu Boden +++ Wünsdorf: Unaufmerksam beim Abbiegen +++ Luckenwalde: Radfahrer von Auto erfasst +++ Dennewitz: Brennender Misthaufen +++ Ludwigsfelde: 60-jährige Radfahrerin stürzt nach Zusammenstoß +++

25.09.2014
Teltow-Fläming Das ist los am Wochenende - Gregor Gysi und rennende Möpse

In Jüterbog werden die Kühe von der Alm getrieben und nebenbei wird rund um den Wasserturm auch noch groß gefeiert. In Luckenwalde startet das Theater in eine neue Spielzeit, in Königs Wusterhausen gibt's klassisches für die Ohren. Das sind aber nur drei Feste am Wochenende. Auch Gregor Gysi und rennende Möpse spielen eine Rolle.

25.09.2014
Anzeige