Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Trebbin Straße An den Sümpfen wird trockengelegt
Lokales Teltow-Fläming Trebbin Straße An den Sümpfen wird trockengelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:07 28.09.2018
An den Sümpfen in Löwendorf. Quelle: Elinor Wenke
Trebbin/Löwendorf

Jahrelang haben die Anlieger der Straße An den Sümpfen im Trebbiner Ortsteil Löwendorf darauf gewartet, dass dort endlich eine feste Fahrbahndecke draufkommt. Kurz vor dem Ziel hatten sich dann andere Anwohner dagegen gewehrt, weil sie die Kosten der Anliegerbeiträge befürchten. Schließlich hat man erneut im Bauausschuss beraten. Am Mittwochabend fiel endlich die Entscheidung, dass die Straßenausbaumaßnahme durchgeführt wird.

Ortsvorsteher: „Alle Straßen sanieren“

Dafür sprach sich auch Löwendorfs Ortsvorsteher Arno Liersch in der Trebbiner Stadtverordnetenversammlung (SVV) aus: „Wir möchten, dass alle Straßen saniert werden. Wir haben schon 1994 versprochen, dass da bald etwas geschehen wird. Das muss endlich geschehen.“

Bei Regen wird die Straße An den Sümpfen in Löwendorf zur Pfützen-Piste. Quelle: privat

Doch die Stadtverordneten folgten dieser Aufforderung und der Beschlussvorlage der Stadtverwaltung nur zum Teil. Denn jetzt soll nur die Straße An den Sümpfen sozusagen trockengelegt und mit Versickerungspflaster bestückt werden. Den Hänchenweg dagegen, der zwischen An den Sümpfen und der Ahrensdorfer Straße verläuft, wurde aus diesem Beschluss herausgestrichen. Der soll jetzt so bleiben, wie er ist.

Entscheidung gegen Hänchenweg-Ausbau

„Ich werde dem nicht zustimmen“, sagte SPD-Fraktionsvorsitzender Peter Mann, „wenn es die Bürger nicht wollen.“ Der jetzige Ausbaustand reiche wegen des ohnehin geringen Verkehrsaufkommens. Der Hintergrund ist, dass die wenigen Anwohner des Weges, diesen von der Stadt abkaufen wollen, damit er eben so bleibt, wie er ist.

SVV-Vorsitzender Ralf Marschall (CDU) warnte zwar davor, weil sonst der Hänchenweg von der Ahrensdorfer Straße und von „An den Sümpfen“ baulich abgetrennt werden müsse, aber die Entscheidung fiel – wenn auch knapp mit sieben zu sechs Stimmen bei zwei Enthaltungen – gegen den Ausbau des Weges.

Haupterschließungsstraße oder Anliegerstraße?

Für eine weitere maßgebliche Änderung der Beschlussvorlage sorgte Peter Mann, indem er die Einstufung der Straße An den Sümpfen als „rechtsfehlerhaft“ bezeichnete. Laut Stadtverwaltung ist sie eine Haupterschließungsstraße, nach Meinung Manns nur eine Anliegerstraße. „Wo soll denn der innerörtliche Verkehr herkommen?“, fragte er, „ich habe in zwei Stunden nur 18 Fahrzeuge gezählt, die von der Ahrensdorfer Straße auf An den Sümpfen abgebogen sind.“

Hänchenweg in Löwendorf Quelle: Margfrit Hahn

„Wir haben eine Woche lang gezählt“, konterte Bürgermeister Thomas Berger (CDU). Ein Drittel der Fahrzeuge würden demnach die Straße als Durchgangsstraße zum Kindergarten, zum Aussichtsturm oder als Abkürzung nutzen.

Auch eine Anliegerstraße dürfe anderen Verkehr aufnehmen, meinte Mann, aber diese diene vor allem den Anliegern. Allein schon die Breite lasse gar keine Haupterschließungsstraße zu. Die meisten Stadtverordneten folgten seiner Argumentation. Zwölf stimmten für seinen Änderungsantrag, drei dagegen.

Von Hartmut F. Reck

Auf dem Weg zur Schule wurde ein Mädchen in Trebbin bei einem Unfall verletzt. Es stürzte mit seinem Rad, als ein Mann sein Fahrrad ihr in den Weg schob.

28.09.2018

In den nächsten Tagen wird in den Kreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald wieder an den Bahnstrecken gebaut. Betroffen sind S46, RE2, RE3, RE4, RE7, RB14 und RB33.

27.09.2018

Das Trebbiner Logistikunternehmen T&D ist ziemlich breit aufgestellt: Von Pillen bis zu kompletten Flugzeugtriebwerken kann das Unternehmen alles transportieren.

25.09.2018