Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Trebbiner Senioren durchschauen Enkeltrick
Lokales Teltow-Fläming Trebbiner Senioren durchschauen Enkeltrick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 02.03.2018
Quelle: Gerlinde Irmscher
Anzeige
Trebbin

Betrüger haben versucht, zwei Senioren in Trebbin hereinzulegen. Doch der 81- und der 88-Jährige durchschauten den Trick am Telefon, wie die Polizei mitteilt.

Angeblicher Enkel fordert 30 000 Euro

Am Donnerstagvormittag hatte sich ein bislang unbekannter Mann im Abstand von etwa eineinhalb Stunden bei den Trebbinern angerufen und sich als ein Enkel in Geldnot ausgegeben. Er wollte die Rentner überreden, ihm mit 30 000 Euro unter die Arme zu greifen.

Doch beide durchschauten den Schwindel und legten auf, ohne sich auf ein Gespräch oder die Herausgabe von Informationen einzulassen. Eine Telefonnummer des Anrufers wurde nicht mitgesendet.

Polizei gibt Tipps zum richtigen Verhalten

Die Polizei rät aus diesem Anlass, sich nicht auf Gespräche einzulassen, keine Details über Familie oder Vermögen preiszugeben und jeden Betrugsversuch anzuzeigen. Sie gibt folgende Tipps:

Lassen Sie sich am Telefon nicht ausfragen. Geben Sie keine Details Ihrer familiären oder finanziellen Verhältnisse preis!

Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck setzen. Vereinbaren Sie einen späteren Gesprächstermin, damit Sie in der Zwischenzeit die Angaben zum Beispiel durch einen Anruf bei Ihren Verwandten oder einem Rückruf bei der örtlichen Polizei überprüfen können!

Notieren Sie sich die eventuell auf dem Sichtfeld Ihres Telefons angezeigte Nummer des Anrufers!

Bevor Sie jemandem ihr Geld geben wollen: Besprechen Sie die Angelegenheit mit einer Person Ihres Vertrauens. Wenn Ihnen die Sache nicht geheuer ist, informieren Sie bitte ihre örtliche Polizeidienststelle!

Übergeben Sie kein Geld an Personen, die Ihnen nicht persönlich bekannt sind!

Haben Sie bereits eine Geldübergabe vereinbart? Informieren Sie noch vor dem Übergabetermin die Polizei: Notruf 110!

Von MAZonline

Der März steht bei der MAZ ganz im Zeichen der Aktion „Fit & Gesund 2018“. Leser aus der Region Dahmeland-Fläming sind in dem Zuge zu verschiedenen Veranstaltungen eingeladen. Dabei geht es ganz praktisch zu – mit Aqua-Zumba und Klettern. Darüber hinaus gibt es Vorträge zum Thema Augenkrankheiten.

02.03.2018

Menschen, die weder ein Zuhause noch einen Schlafplatz haben, sind in der Region Dahmeland-Fläming nicht die Regel – aber es gibt sie. Jeannette Stürze aus der Tee- und Wärmestube Königs Wusterhausen hat regelmäßig mit ihnen zu tun und weiß, wie sie sich durch die eisigen Tage quälen.

05.03.2018

14 Container unterschiedlicher Größe schwebten am Donnerstag an den Haken eines Spezialkrans auf dem Gelände vor der Kita „Sunshine“ in Luckenwalde ein. Sie bilden den provisorischen Erweiterungsbau des Kindergartens. Hier wird Platz für etwa 36 Kinder sein. Damit soll der Kitaplatzmangel in der Stadt gelindert werden. Bleibt die Frage, ob der Träger genug Erzieher findet.

05.03.2018
Anzeige