Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Überraschung: Fiege stoppt Erweiterung
Lokales Teltow-Fläming Überraschung: Fiege stoppt Erweiterung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 12.09.2015
Fiege hat seine Erweiterung vorerst gestoppt. Quelle: MAZ
Anzeige
Rangsdorf

Fiege hat die Ausbaupläne für das Gewerbegebiet Rangsdorf gestoppt. Das teilte das Unternehmen auf MAZ-Nachfrage mit. „Wir werden den Standort vorerst nicht erweitern“, heißt es in einer Pressemitteilung von Niederlassungsleiterin Susanne Pauli.

Hintergrund sei das veränderte Leistungsportfolio der Bestandskunden. Im Klartext: Dem Unternehmen ist ein Kunde weggebrochen. Somit soll der Standort in Ludwigsfelde bestehen bleiben, der geschlossen werden sollte, wenn sich Fiege in Rangsdorf vergrößert hätte.Weil sich der Shuttle-Verkehr zwischen beiden Standorten stark reduziert habe, fehlt das Hauptargument für die Erweiterung. Im kommenden Jahr will Fiege in Rangsdorf investieren. Ob es in Zukunft eine Erweiterung gibt, bleibt offen, heißt es. Zwischenzeitlich hatte das Unternehmen überlegt, sich ganz aus Rangsdorf zurückzuziehen.

Bürgermeister weiß nichts von einem endgültigen Erweiterungsstopp

Fiege arbeitet für mehrere Supermarktketten. Ein Teil der in Ludwigsfelde gelagerten Ware kommt mit dem Lkw nach Rangsdorf, wird dort kommissioniert und an die Kunden geliefert. Um diese Wege zu sparen, gibt es seit Jahren Pläne für die Erweiterung des Gewerbegebiets Theresenhof/Am Spitzberg um bis zu 40.000 Quadratmeter. Von einem endgültigen Aus der Planungen weiß Rangsdorfs Bürgermeister Klaus Rocher (FDP) derzeit nichts. Die Schierstädtschen Erben, denen die Flächen gehören, beabsichtigen weiterhin, das Gewerbegebiet zu vergrößern. „Jetzt ist der Zeitdruck raus“, sagt Rocher. Ursprünglich sollte die Erweiterung in diesem Jahr fertig sein, doch es gab Widerstand von Bürgern und Gewerbetreibenden. Sie kritisierten die geplante Erschließung und warnten vor einer Zunahme des Verkehrs.

Von Christian Zielke

Teltow-Fläming Bürgermeister-Wahl in Ludwigsfelde - Verwaltungsspezialistin mit Gestaltungswillen

Cornelia Hafenmayer kennt sich mit den Regeln der Verwaltung aus, und sie will die Zukunft von Ludwigsfelde gestalten, falls sie als am 20. September zur Bürgermeisterin gewählt wird. Unter anderem steht die weitere Ansiedlung von Firmen auf ihrem Programm. Die MAZ hat die Linken-Bürgermeisterkandidatin im Wahlkampf begleitet.

15.09.2015
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 11.9. - Supermarkt-Dieb bedroht Zeugen

Zwei Diebe stahlen am Donnerstagnachmittag einen Rucksack voll mit Lebensmitteln in einem Luckenwalder Supermarkt. Ein Täter flüchtete mit dem Diebesgut auf dem Rücken, der andere bedrohte einen Zeugen, der sie aufhalten wollte mit einer schweren Zange. Die beiden Langfinger entkamen.

11.09.2015

Wer regiert künftig Am Mellensee? Drei Kandidaten stellen sich am 20. September zur Wahl. Amtsinhaber Frank Broshog trifft auf Bernd Setny (SPD) und Maik Tscherwinka. Alle sind beim MAZ-Wahlforum am 16. September zu erleben.

11.09.2015
Anzeige