Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Umstrittener AfD-Mann kommt nach Jüterbog

Björn Höcke Umstrittener AfD-Mann kommt nach Jüterbog

Er ist einer der umstrittensten Politiker in der AfD und ihm droht wegen einer kontroversen Rede der Parteirausschmiss. Am 9. März kommt der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke zu einer Veranstaltung nach Jüterbog (Teltow-Fläming).

Voriger Artikel
Wenn eigene Entscheidungen unmöglich sind
Nächster Artikel
Zwei Verletzte bei Massenkarambolage

Björn Höcke

Quelle: dpa

Jüterbog. Nicht erst seit seiner Rede in Dresden gilt Björn Höcke als AfD-Politiker am äußersten rechten Rand. Mit seiner Rede in Dresden und der Forderung nach einer „180-Grad-Wende in der deutschen Erinnerungspolitik“ brachte er viele Parteikollegen gegen ihn auf. Aktuell läuft ein Parteiausschlussverfahren gegen ihn. Höcke, Vorsitzender der AfD in Thüringen, hat sich inzwischen für den Ton seiner Rede entschuldigt. Trotzdem: In der Vergangenheit sorgte er immer wieder mit verschiedenen Äußerungen für Aufsehen.

Mit diesem Foto wirbt die Landtagsabgeordnete Birgit Bessin auf ihrer Facebook-Seite für den Auftritt von Björn Höcke

Mit diesem Foto wirbt die Landtagsabgeordnete Birgit Bessin auf ihrer Facebook-Seite für den Auftritt von Björn Höcke.

Quelle: FACEBOOK

Am 9. März wird er auf Einladung der Brandenburger AfD-Fraktion bei einer Veranstaltung in Jüterbog auftreten. Das hat die Landtagsabgeordnete Birgit Bessin auf ihrer Facebook-Seite bekannt gegeben und ein entsprechendes Foto veröffentlicht.

Björn Höcke in Zitaten

Mit gezielten Provokationen hat sich der Thüringer AfD-Landeschef Björn Höcke jede Menge Ärger eingehandelt, aber auch öffentliche Aufmerksamkeit gesichert. Eine Auswahl:

„Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“ (Dresden, Januar 2017)

„Deutschland in seiner jetzigen Form soll abgeschafft werden.“

„Was Frau Merkel gerade macht, ist ein asylpolitischer Amoklauf.“

„Ich kann nur der CDU raten, den Amoklauf von Frau Merkel zu beenden. Das ist verantwortungslos, was diese Frau macht.“

„Wir werden in diesem Jahr wahrscheinlich zwei Millionen Menschen unterbringen müssen. Das überfordert schon jetzt die Kommunen und die Menschen in diesem Land.“ (AfD-Bundesparteitag in Hannover, November 2015)

„Im 21. Jahrhundert trifft der lebensbejahende afrikanische Ausbreitungstyp auf den selbstverneinenden europäischen Platzhaltertyp.“ (Vortrag über Asylbewerber aus Afrika, November 2015)

„Ich will, dass Deutschland nicht nur eine tausendjährige Vergangenheit hat. Ich will, dass Deutschland auch eine tausendjährige Zukunft hat.“ (Kundgebung in Magdeburg, Oktober 2015)

„Der Syrer, der zu uns kommt, der hat noch sein Syrien. Der Afghane, der zu uns kommt, der hat noch sein Afghanistan. Und der Senegalese, der zu uns kommt, der hat noch seinen Senegal. Wenn wir unser Deutschland verloren haben, dann haben wir keine Heimat mehr!“ (Demonstration in Erfurt, September 2015)

In der Brandenburger AfD scheint man mit Höckes Ton und Äußerungen kein allzu großes Problem zu haben. Nach der Dresden-Rede ist Höcke von Brandenburgs Parteichef Alexander Gauland in Schutz genommen worden. „Er hat nichts gesagt, wofür er sich schämen müsste“, sagte Gauland.Auch Andreas Kalbitz, Vize-Chef der AfD in Brandenburg, verteidigte Höcke in einem MAZ-Video-Interview.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg